Hilfe, mein Kind möchte Schlagzeug spielen lernen! Ratgeber für Eltern


Kind Schlagzeug spielen lernen

 

Kinder und Schlagzeug spielen lernen – eine Kombination, die, wie ich finde, hervorragend funktioniert.

 

In Fachkreisen ist ein junges Alter an den Drums jedoch nicht immer gerne gesehen. Auch das kann ich nachvollziehen. Schließlich ist das Schlagzeug ein Gruppeninstrument, das nicht zu unterschätzende Anforderungen an die kindliche Motorik stellt.

 

Dass ein Dreijähriger wie in diesem YouTube Video ein Konzert rockt, das ist unter uns gesagt eher die Ausnahme. :-)

 

Dabei bin ich jedes Mal auf's Neue erstaunt, wie sich bereits Kindergartenkinder für das Drumset begeistern – und entsprechend gerne die Stöcke schwingen.

Kind und Schlagzeug spielen lernen: Übersicht zum Artikelinhalt

Bist Du Elternteil eines Kindes, das Schlagzeug spielen lernen möchte, wirst Du in diesem Beitrag Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema finden. Zu diesen zählen etwa,

  • ab wann Kinder Schlagzeug lernen können,

  • was für den Einstieg notwendig ist

  • und wann der Griff zu den Drumsticks doch noch etwas warten sollte

Außerdem verrate ich Dir, ob Schlagzeugunterricht in jungen Jahren sinnvoll ist und wie Du bei einen passenden Lehrer oder Lehrerin für Dein rhythmusbegeistertes Kind findest.

 

Beachte außerdem, dass in diesem Beitrag sogenannte Affiliatelinks vorkommen. Diese sind mit einem * und führen Dich zu Amazon.de. Folgst Du dem Link und tätigst dort einen Kauf, erhalte ich eine Provision. Für Dich entstehen selbstverständlich keine Mehrkosten. :-)

Gibt es ein ideales Einstiegsalter?

Lass uns doch gleich mit einer der schwersten Fragen beginnen. ;-)

 

Ab wann ein Kind Schlagzeug spielen lernen kann, ist meiner Meinung nach Ansichtssache. Ich habe es etwa in der Vergangenheit recht häufig erlebt, dass bereits Vierjährige unbedingt trommeln möchten. Keine Frage: Das ist echt jung. Kommt der Wunsch jedoch vom Kind, sollte seitens der Eltern nicht im Vorfeld abgelehnt werden.

 

Vielmehr rate ich dazu, es einfach auszuprobieren. Das kann beispielsweise im Rahmen einer oder besser mehrerer kindgerecht gestalteter Unterrichtsstunden erfolgen. Steht zufällig ein Schlagzeug im Keller von Freunden, Nachbarn oder Verwandten, ist das natürlich noch besser. So lässt sich testen, ob die Begeisterung für das Trommeln über einige wenige Tage hinausgeht.

 

Wichtiger Hinweis: Möchtest Du für ein Kindergartenkind Schlagzeugunterricht buchen, kann es durchaus sein, dass einige Lehrer oder Lehrerinnen keinen festen Platz anbieten möchten. Das liegt schlicht am Alter und ist absolut nicht böse gemeint.

 

So haben sich einige Pädagogen*innen auf die Arbeit ab dem Jugendalter oder auf die Arbeit mit Erwachsenen spezialisiert. Da diese Bereiche gänzlich unterschiedliche Anforderungen an die Fachkraft stellen, ist eine ehrliche Absage im ersten Moment zwar ernüchternd; auf den zweiten Blick jedoch spricht sie für den Experten oder die Expertin.

 

Tipp: Beim sogenannten Instrumentenkarussell können in der Regel auch Kindergartenkinder unterschiedliche Musikinstrumente ausprobieren. Eines davon ist das Schlagzeug beziehungsweise Trommeln im Allgemeinen. Dieses Angebot findest Du mittlerweile an unzähligen privaten und öffentlichen Musikschulen.

 

Kinder am Schlagzeug: Was für den Start wichtig ist

Am Anfang steht die Begeisterung für das Musikinstrument. Ohne die geht’s nicht. Als Nächstes solltest Du überlegen, ob Du Deinem Kind ein Schlagzeug kaufen oder noch mit der Investition warten möchtest. Soll es ein E-Drum wie das von mir gespielte Roland TD-1DMK* sein? Oder doch ein akustisches Set?

 

Und: Ist Unterricht eine Option? Wenn ja, kläre wie bereits wie oben angesprochen die Frage nach einer geeigneten Lehrkraft.

Elektronisches Schlagzeug spielen lernen Kinder

 

Beachte außerdem, dass die Lautstärke an den Drums vor allem von Anfängern*innen noch nicht gut kontrolliert werden kann. Daher empfiehlt es sich zu klären, wie der Gehörschutz für das Kind* aussieht.

 

Hast Du Nachbarn, ist es zudem ratsam, sie über das (im Idealfall) regelmäßige Trommeln zu informieren und gegebenenfalls eine Lösung für die Spiellautstärke zu finden.

 

Letzteres kann etwa durch E-Drums oder einen schallisolierten Raum gelingen.

 

Vorsicht: Ein elektronisches Schlagzeug ist nicht flüsterleise! Selbst das Trommeln auf den empfehlenswerten Mesh-Sets ist je nach Spielweise in den benachbarten Wohnräumen zu hören. Auch der Trittschall, der durch das Betätigen der Bassdrum entsteht, sollte nicht unterschätzt werden. Dieser ist je nach Bauweise im Raum unter dem Schlagzeugzimmer zu hören.

 

Lässt sich das E-Schlagzeug nicht im Erdgeschoss unterbringen, empfiehlt sich der Bau eines Drum-Podestes. Im folgenden Video kannst Du Dir eine Anleitung für den Eigenbau ansehen.

 

Selbstverständlich gibt es die Podeste ebenso zu kaufen. Ein Blick auf den Gebrauchtmarkt lohnt wie ich finde immer. :-) Apropos!

Soll das Kinderschlagzeug neu oder gebraucht sein?

Ein brauchbares Schlagzeug für Anfänger*innen kostet gerne einige Hundert Euro. Es sollte also schon so sein, dass es regelmäßig bespielt wird. Natürlich nicht nur deswegen. :-)

 

Jedoch zeigt die Realität, dass nicht wenige Sets vor sich hinstauben ohne je wirklich im musikalischen Einsatz gewesen zu sein. Auch in Kinderzimmern. Das ist natürlich schade, aber auch eine Chance für Freund*innen von Produkten aus zweiter Hand.

 

Denn: Wenn Du ein Schlagzeug für Kinder kaufen möchtest, empfehle ich unbedingt den Blick auf den Gebrauchtmarkt.

 

Vergleichsweise günstig können die Nachwuchstrommler*innen mit einem hochwertigen Gebrauchten nämlich schauen, ob ihnen Schlagzeug lernen auch längerfristig Spaß macht.

 

Natürlich ist Schlagzeugunterricht auch ohne eigenes Set daheim möglich. Nur mit Übungspad ausgestattet macht das Üben zuhause den meisten Kindern – und Erwachsenen – jedoch nicht so viel Spaß.

 

Um meinen Schüler*innen und Eltern den Gebrauchtkauf zu erleichtern, erhalten sie von mir die wichtigsten Informationen hierzu neben besprochener auch in schriftlicher Form. Das wurde bisher stets dankbar aufgenommen und ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Hey, auch die Beratung gehört zu meiner Profession. :-)

 

Mein kompaktes Info-Bundle für den erfolgreichen Gebrauchtkauf findest Du seit Kurzem auf meiner neuen elopage-Verkaufsseite. Bitte beachte, dass sich die Informationen ausschließlich auf akustische Sets beziehen. Meine Materialen für E-Drums überarbeite ich gerade. Schreib mir daher am besten eine Mail an info@manuholmer.de, wenn Du Fragen dazu hast. :-)

Schlagzeughocker und Sticks für Kids

Ist ein passendes Set gefunden? Wunderbar! Denke bei aller Freude jedoch auch daran, dass sich ein Schlagzeughocker für Erwachsene je nach Modell nicht für Kinder eignet. Diese lassen sich schlicht nicht niedrig genug einstellen. Probesitzen ist in so einem Fall angesagt. :-) Wobei das Anspielen eines Musikinstruments vor Ort allgemein empfehlenswert ist.

 

Auch in puncto Drumsticks habe ich einen Rat:

 

Die Stöcke sollten gut in der Kinderhand liegen, also nicht zu schwer sein. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich 5A oder 7A Modelle gut für junge Musiker*innen eignen. Wobei Erstere auch von Jugendlichen und Erwachsenen gerne gespielt werden. Spezielle Kindersticks konnte ich noch nicht testen, daher werde ich an dieser Stelle keine Empfehlung aussprechen.

Ist Schlagzeugunterricht in (sehr) jungen Jahren sinnvoll?

Ob Schlagzeugunterricht in sehr jungen Jahren sinnvoll ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Schließlich ist jedes Kind anders und stellt entsprechende Bedürfnisse und Wünsche an sein Musikinstrument. Möchte Dein Sprössling lediglich hin und wieder zuhause musizieren, sind regelmäßige Lehreinheiten nicht unbedingt notwendig. In diesem Fall geht es nämlich darum, sich kreativ auszuprobieren und den eigenen Gefühlen Ausdruck zu verleihen.

 

Ist das Interesse hierfür über einen längeren Zeitraum vorhanden, stellt sich der Wunsch nach professionellem Schlagzeugunterricht wie ich weiß häufig automatisch ein. Vor allem dann, wenn die Kleinen bemerken, dass trommeln mehr als nur wahlloses Klopfen ist. :-)

Hilfe, mein Kind möchte Schlagzeug spielen lernen! Ratgeber für Eltern

Hilfreich ist an dieser Stelle, wenn Du eine unverbindliche Probestunde mit einem Schlagzeuglehrer oder einer -lehrerin Deiner Wahl vereinbarst. Diese sind je nach Bildungseinrichtung sogar kostenlos verfügbar. Beachte jedoch, dass wir Lehrkräfte in einer solchen Schnupperstunde lediglich einen kurzen Eindruck von Deinem Kind erhalten.

 

Fragen wie „Hat meine Tochter oder mein Sohn Talent für das Schlagzeug?“ lassen sich nach 20 oder 30 Minuten Probestunde nicht beantworten. Denn wer weiß schon, was in Zukunft sein wird? Wobei: Ich bin ja nun allgemein skeptisch, was Talent angeht. Hierauf gehe ich in einem bereits geplanten Artikel ein, falls Du Dich für meine diesbezüglichen Ansichten interessierst.

Wie Du eine passende Lehrkraft für die Drums findest

Unabhängig davon, ob es private Stunden oder Einheiten in einem Musikinstitut sein sollen – fähige Schlagzeuglehrer*innen sind glücklicherweise an vielen Stellen zu finden. Doch woran sind diese erkennen?

 

Eine solide Ausbildung ist natürlich die Basis eines empfehlenswerten Lehrkörpers. Jedoch ist sie nicht alles, denn in der Arbeit mit Menschen – jeder Altersklasse - ist mehr gefragt: Empathie, Kommunikationsfähigkeit und nicht zuletzt das Bestreben, gemeinsam Lösungen für auftretende Herausforderungen zu finden. So wird schnell klar, dass guter Musikunterricht stets individuell sein muss. Schema X für jeden funktioniert einfach nicht und macht nicht nur in diesem Kontext unglücklich.

 

Eine Checkliste hierfür kann ich Dir an dieser Stelle leider nicht mitgeben, aber ich kann Dir sagen, welche Fragen Dir beziehungsweise Euch bei der Auswahl helfen können:

  • Wie ist die Kommunikation zwischen Kind und Schlagzeuglehrer*in? Freundlich motivierend oder doch eher autoritär distanziert?

  • Wie ist die Stimmung generell? Ermuntert sie zum Lernen oder eher zum Weglaufen?

  • Welchen Eindruck hat Dein Kind? Stimmen Deine und seine überein?

Sollten außerdem Fragen während, vor oder nach der Schnupperstunde aufkommen: Bitte stellen! Ich kenne keinen Lehrer*in, die nicht gerne beherzt antwortet. :-)

Kinder lernen Schlagzeug spielen Eltern Ratgeber
Zwar kein Schlagzeug, aber auch nicht übel, oder? ;-)

 

Übrigens, noch eine weitere Sache: Manche Kinder sind in der ersten Schlagzeugstunde recht zurückhaltend. Das ist je nach Charakter normal und legt sich erfahrungsgemäß im weiteren Verlauf. Ich hatte zum Beispiel ein tolles Duo im Unterricht, das über mehr als ein Jahr schüchtern war.

 

Im Gegensatz zu unseren letzten Stunden: Von Zurückhaltung nichts mehr zu merken, zwei aufgeweckte Schlagzeuger im Grundschulalter rockten ihre Lieblingslieder von Queen, Lukas Graham und Panic At The Disco. An dieser Stelle herzliche Grüße nach München! :-)

Schlagzeugnoten schon für Kinder?

Wenn Du ein wenig durch meinen Blog stöberst, bemerkst Du rasch, dass ich eine Freundin von Schlagzeugnoten bin. Ich schätze deren Vorteile, bin mir jedoch auch über deren Nachteile bewusst. Unabhängig des Spielstandes oder Alters. Jedoch überwiegen für mich deren Vorzüge, weshalb ich gerne auf notierte Musik zurückgreife. Einige meiner liebsten Schlagzeugnoten für Kinder, die kleine Schlagzeug Schule* von Lukas Fabian Meier, möchte ich Dir daher gerne ans Herz legen.

 

Lustigerweise können sich alle Schüler*innen an diese farbenfrohe Schule erinnern. Daher gehe ich davon aus, dass sie nicht nur mir als Lehrerin zusagt. :-)

 

Dennoch finde ich, dass nicht nur während der ersten Schritte am Drumset ein gehobenes Augenmerk auf das Hören gelegt werden sollte. Umsonst sage ich auch nicht:

 

Die Ohren sind das wichtigste Werkzeug eines Musikers oder einer Musikerin. :-)

 

Eine durchdachte Mischung macht es hier für mich. Möchtest Du wissen, wie sich der Unterricht Deines Kindes gestalten wird, rate ich in jedem Fall: Erkundige Dich einfach beim Lehrer oder bei der Lehrerin danach. Diese werden auf Erfahrungswerte als Orientierung zurückgreifen.

 

Und ja, Schlagzeugnoten lesen lernen kann jeder. Das Versprechen gebe und halte ich stets. :-)

Schlagzeugnoten für Kinder Buch
Eine meiner liebsten Schlagzeugschulen für Kinder

Mein Kind lernt Schlagzeug spielen - oder doch nicht?

Es gibt natürlich auch Fälle, in denen es sinnvoll ist, mit dem Schlagzeugunterricht zu warten: So hatte ich etwa einen begeisterten 4-jährigen Schüler, der vor seinen Stunden regelmäßig eingeschlafen ist. Er wollte zwar unbedingt zu mir kommen, doch war nach dem Kindergarten schlicht zu müde dafür. Gemeinsam mit seiner Mama habe ich also beschlossen, dass er sich mit dem Trommeln zumindest unter meiner Anleitung doch noch etwas gedulden möge. Mittlerweile besucht der Schüler die Grundschule, wieder meinen Unterricht und ist gar nicht mehr so müde. :-)

 

Eventuell fragst Du Dich an dieser Stelle, wie sich Lerneinheiten für so junge Kinder überhaupt gestalten. Klar ist: Was Jugendliche oder Erwachsene spielen, das ist für die Jüngsten häufig noch zu komplex oder motorisch nicht machbar. Dabei variieren die Inhalte selbstverständlich wieder von Schüler*in zu Schüler*in. Während die einen problemlos zu ihren liebsten Kinderliedern trommeln, haben die anderen Schwierigkeiten damit, Hand und Fuß auseinanderzuhalten.

 

Das ist völlig in Ordnung! Letztlich soll nicht nur das Schlagzeug spielen, sondern auch der entsprechende Unterricht Spaß machen und auf ein erfülltes Musiker*innenleben vorbereiten. Druck oder übersteigerte Erwartungen sind gänzlich fehl am Platz.

 

Vielmehr muss Schlagzeugunterricht auf die jeweilige Altersgruppe angepasst sein. Für die Jüngsten ist es daher notwendig, die Themen kindgerecht darzubieten. Musikspiele stellen hierfür etwa ein gelungenes Beispiel dar.

Musikunterricht als Pflichtübung: Stress, lass nach!

Leider höre ich nicht selten Horrorgeschichten von Erwachsenen, die in Kindertagen zum Besuch ungeliebter Musikstunden gezwungen wurden. Ich bin zwar sicher, dass es deren Eltern nur gut meinten. Die Liebe zur Klangwelt lässt sich unter Zwang jedoch nicht kultivieren. Umso schöner finde ich, dass diese Erwachsenen ihren Kindern dennoch das Musizieren näher bringen möchten. Dieses Mal glücklicherweise ohne Druck.

 

Und wer weiß: Eventuell setzen sie sich ja heimlich ans Schlagzeug, wenn der eigentliche Drummer oder die Drummerin in der Schule beziehungsweise im KiGa ist. ;-)

Fazit: Endlich trommeln

Du siehst, Schlagzeug lernen für Kinder ist auch in jungen Jahren eine Überlegung wert. Vorausgesetzt, der Wunsch danach ist hausgemacht und der Nachwuchsmusiker oder die Nachwuchsmusikerin wird dem Alter angemessen gefördert. Hierzu zählt auch, sich ausprobieren zu dürfen. Selbst wenn das Trommeln für unsere erwachsenen Ohren schief klingen mag, birgt es nämlich einen wichtigen Lerneffekt:

 

Ich kann das und es bereitet mir Freude. Hey, Musik bereichert mein Leben! Und das ist es ja, was wir uns nicht nur für die Sprösslinge wünschen, oder? :-)

 

So hoffe ich, dass mein Artikel Hilfe, mein Kind möchte Schlagzeug spielen lernen! Ratgeber für Eltern nicht nur Hilfestellung gibt, sondern auch die Vorfreude auf ein musikalisches Leben stärkt.

Mehr zum Thema Kinder machen Musik


Rhythmusübungen PDF
Rhythmuskarten basteln
Cajon mit Kindern


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Simon (Mittwoch, 21 Oktober 2020 11:46)

    Toller Artikel, vielen Dank für Ihre gedankenanstöße...

  • #2

    Manu Holmer (Mittwoch, 21 Oktober 2020 12:06)

    Hey Simon,

    sehr gerne und freut mich, wenn ich weiterhelfen konnte! :-)

    Liebe Grüße
    Manu Holmer