Kostenlose Noten

Noten zum Ausdrucken Drums Cajon Band

 

Gratis Schlagzeugnoten, Übungen und Solostücke für Cajon, Kompositionen für Ensembles sowie weiteres Notenmaterial zum Ausdrucken erwartet Dich in dieser Kategorie.

 

Du kannst dieses uneingeschränkt ausdrucken, kopieren und mit Deinen Freunden teilen. Bitte sehe jedoch von einer inhaltlichen Veränderung meiner Ideen ab. Da die Werke aus meinem persönlichen Unterrichtsinventar stammen, wird sich dieser Fundus laufend erweitern.

Noten lesen und verstehen – die Vorteile erklärt


Im Laufe unserer musikalischen Karriere werden wir früher oder später mit dem Thema Noten lesen konfrontiert. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass dieses nicht unbedingt zu den beliebtesten Unterrichtsinhalten zählt: Die vielen Köpfe, Hälse und Pausen scheinen auf den ersten Blick abstrakt angeordnet und eine Wissenschaft für sich zu sein. Eine anfängliche Skepsis gegenüber dem Lernen von Noten ist aus diesem Grund nachvollziehbar – wenn auch unbegründet.

Übung macht den Meister

Eine Sache vorweg: Um ein grandioser Klangkünstler zu sein, musst Du nicht zwingend Noten lesen können. Manche behaupten gar, dass einige der hörenswertesten Tongenies zugunsten ihrer Musikalität bewusst auf die Fertigkeit Noten lesen verzichtet haben. Verstehen wir unsere Ohren korrekterweise als beste Freunde des Musik schaffenden, ist diese Aussage rasch untermauert.

 

Dennoch: Bevor Du Deine Notenmappe aus dem Fenster beförderst und bis dato Gelerntes mit bestem Gewissen aus Deinen Gehirngängen verbannst, empfiehlt sich ein Blick auf die Vorteile vom Noten Lesen und Verstehen. Diese Beispiele verdeutlichen anschaulich, warum die Verbindung aus Theorie und Praxis eine zeitlose Einheit im musikalischen Alltag darstellt.

Eine individuelle Gedächtnisstütze

Noten sind ohne Zweifel eine ideale Gedächtnisstütze. Blickst Du auf Dein Blatt, wirst Du ohne Umwege daran erinnert, welche Grooves, Fill-Ins oder Patterns zu spielen sind. Fühlst Du Dich hierbei wohl, lässt sich der Stoff im Anschluss daran bequem auswendig lernen. So überträgst Du das Gesehene in Dein geistiges Repertoire – und das Auge auf den Notenständer wird im Laufe der Zeit automatisch überflüssig. Hiervon profitieren nicht nur visuelle Lerntypen.

Flexibilität ist Deine Stärke

Warum Noten lernen?

 

Ein weiterer Pluspunkt der Fähigkeit Noten lesen und verstehen ist die Flexibilität, die sie Dir bietet. Nehmen wir an, Du sollst relativ spontan in einer Band aushelfen. Dir werden Noten für 15 Songs zur Verfügung gestellt, eine Generalprobe wird kurzfristig angesetzt.

 

Welche Vorgehensweise gibt Dir ein gehobeneres Gefühl der Sicherheit?

 

a.) Du improvisierst zu den einzelnen Liedern und merkst Dir Deine Ideen. Auf das Notieren wichtiger Einsätze, Übergänge oder Enden verzichtest Du.

 

b.) Du orientierst Dich etwa an den aufgeschriebenen Schlagzeugnoten, erfasst das Wesentliche und fertigst bei Unsicherheiten zusätzliche Notizen an.

 

Ich entscheide mich für die zweite Möglichkeit.

 

Gleichsam lege ich mein Augenmerk darauf, mich weitestgehend vom Vorgedruckten zu lösen. Das bedeutet: Benötige ich eine ausgeschriebene Hilfestellung, weiß ich sie zur Sicherheit auf ihrem Platz. Dies ist etwa bei einem unkonzentrierten Tag Gold wert. Im Idealfall jedoch kann ich auf den Blick zum Notenständer verzichten, da ich die Songs hervorragend verinnerlicht habe.

Ideen festhalten und kultivieren

Da Du auf dieser Seite gelandet bist, gehe ich von einem gesteigerten Interesse an Cajon- oder Schlagzeugnoten Deinerseits aus. (An dieser Stelle ein herzliches Willkommen und viel Spaß beim Stöbern auf meiner Homepage. :-)) Könnte ich meine musikalischen Ideen nicht festhalten, verliefe meine Begrüßung nun ins Leere. Dies wäre ebenso der Fall, würdest Du auf das Notenlesen verzichten.

 

Offensichtlich stellt das Schreiben und Verstehen von Musiknoten eine Form der Kommunikation dar. So teile ich mein Wissen mit Dir, das Du wiederum verarbeitest und auf Deine einzigartige Art und Weise weiterdenkst. Noch spannender ist dieser Ideenaustausch mit den großen MusikerInnen unserer Geschichte – man denke nur an Beethoven, John Bonham oder Ella Fitzgerald.

 

Im Umkehrschluss ist es für Dich mithilfe von Noten ein Leichtes, Deine musikalischen Gedankengänge schnell und unkompliziert mit anderen zu teilen.

Musik im Detail erfassen

Snare Sechzehntel Leseübung

Den für mich größten Vorteil bietet ein geschultes Notenverständnis in analytischer Hinsicht. Keine Sorge, dies klingt komplexer, als es ist. Ein Beispiel:

 

Viervierteltakt eins ist komplett mit Sechzehntelnoten aufgefüllt, darunter habe ich die passende Sprechweise notiert. Dank dieses Rasters (1 e + e etc. ...) weiß ich, an welchen Stellen meine Schläge sitzen müssen.

 

Im nächsten Takt variiere ich den Rhythmus, einige der Sechzehntelnoten habe ich nun durch Achtelnoten ersetzt. Auch in diesem Takt ist mir wieder klar, bei welcher Zählzeit ein Schlag sauber erklingt. Da sich jede dieser Achtelnoten aus zwei Sechzehnteln zusammensetzt, habe ich in Takt zwei auf die Angabe der entsprechenden Silben (e und +) verzichtet.

 

Mein Wissen im Bereich Noten lesen ermöglicht mir, beide Takte überzeugend zu spielen. Deren rhythmische Muster sind klar und ich bin bereit, die Aussage des Notierten exakt wiedergeben. In diesem Fall handelt es sich übrigens um ein Snare Fill-In, inspiriert von Led Zeppelin.

Fazit: Die Balance wahren

Musiknoten verstehen, lesen und schreiben zu können ist meiner Meinung nach äußerst praktisch. Gleichzeitig weiß ich, dass diese Einschätzung nicht jede Person teilt. Entsprechende Argumente haben durchaus ihre Berechtigung:

 

Wenn ausschließlich das Geschriebene und weniger das Gefühl zwischen den Notenzeilen im Fokus steht, leidet die musikalische Darbietung. Auch findet weiterführende Kreativität innerhalb stur befolgter Übungshinweise lediglich begrenzten Platz. Fühlst Du Dich vornehmlich mit Blättern vor Deinen Augen wohl, ist es an der Zeit, die vorgeschlagenen Grenzen zu sprengen:

 

Überzeugend ohne und nach Schlagzeug - oder Cajonnoten spielen zu können sollte Dein Ziel sein. Dieses gibt Dir die Freiheit, faszinierende Klangfarben nach eigenem Geschmack zu komponieren.