Schlagzeugsolo spielen: 5 Tipps für Anfänger*innen


Schlagzeugsolo spielen 5 Tipps für Anfänger*innen

 

Spiel doch mal ein Schlagzeugsolo! Sagen sie und Du denkst Dir nur: Oh Menschenskinder, wo soll ich als Anfänger*in nur beginnen?

 

Geht es Dir auch so? Du übst fleißig Grooves, Rudiments und Fills. Doch mit dem Drumsolo mag es einfach (noch) nicht klappen.

 

Ich darf Dich beruhigen: Auch mir ging es lange Zeit so. Und ich weiß, dass ich keine Ausnahme war oder bin.

 

Gleichzeitig nützt es nichts, uns in Selbstmitleid zu suhlen. Hey, wir können doch alles lernen! Auch, ein tolles Schlagzeugsolo zu spielen. :-) Die nachfolgenden 5 Tipps für Anfänger*innen werden Dir dabei helfen.

1. Keep it simple

Ein Schlagzeugsolo muss nicht mit ultra krassen Fills und Grooves in arg verschwurbelten Taktarten gespickt sein. Weniger ist in diesem Fall mehr! Keep it simple lautet also mein erster Tipp. Konzentriere Dich auf das Wesentliche. Und das Wesentliche ist, was Du sicher spielen kannst!

 

Denk immer daran: Es kommt nicht darauf an was Du spielst. Sondern WIE Du es spielst. :-)

2. Nutze einen roten Faden für Dein Schlagzeugsolo

Wild drauf los zu trommeln ist zwar cool. Im Rahmen eines Schlagzeugsolos kann es Dich jedoch schnell an Deine Grenzen bringen. Im wahrsten Sinne des Wortes! Denn verschießt Du Dein Feuer schon zu Beginn, ist wahrscheinlich:

 

Du weißt nach einigen Takten plötzlich nicht mehr, was Du spielen sollst. Und das ist wie ich aus eigener Erfahrung weiß nicht nur on stage wirklich unangenehm. :-/

 

Aus diesem Grund lohnt es sich, wenn Du Dir vorab einen roten Faden zum Rocken überlegst.

 

  • Welche Geschichte erzählt Dein Schlagzeugsolo?
  • Gibt es verschiedene Teile und wenn ja, was spielst Du?
  • Hast Du auch an Kunstpausen gedacht? Möchtest Du lauter, leiser und allgemein dynamischer spielen?

3. Spanne einen musikalischen Bogen

Kannst Du Dich noch an Deinen Deutschunterricht erinnern? Ich glaube im Rahmen der Erlebniserzählung war die Aufbaumaus DER Star des Tafelbilds. (Wobei ich erst kürzlich las, dass das Nagetier mittlerweile ausgedient hat. Schade, ich fand die klasse.)

 

Ebenso wie bei einer spannenden Geschichte ist es sinnvoll, Dein Drumsolo mit einer Einleitung zu beginnen. Die Spielintensität steigert sich nach und nach. An dieser Stelle wird klar, warum Dynamiken in der Musik so wichtig sind.

 

Hast Du den spannungstechnischen Höhepunkt erreicht, flaut Deine Trommeleinlage wieder ab. Der Schluss sollte jedoch so sein, dass er auch als solcher wahrgenommen wird. :-)

 

Dennoch:

 

Dieser Aufbau ist stets optional. Schließlich trommelst Du wie kein*e andere*r und niemand spielt wie Du. Wenn Dir der Spannungsbogen hilft: Go for it! Wenn nicht, dann nicht. Erzähle in jedem Fall Deine eigene Geschichte. :-)

Solo Tipps Schlagzeug Anfänger

4. Integriere Sicherheitszonen in Dein Schlagzeugsolo

Sicherheitszonen im Schlagzeugsolo? Das sind bestimmte Grooves oder Fills, zu denen Du immer wieder zurückkehren kannst. Praktischerweise unterstützen sie auch Deinen roten Faden. Und unter uns gesagt: Wenn Du einen kreativen Durchhänger hast, sind sie Gold wert. Verzichte also nicht auf sie!

5. Übe das Solieren zu Hause

Ein Drumsolo kann spontan sein, muss es aber nicht. Ich übe meine beispielsweise sehr gerne im heimischen Proberaum, bevor ich sie on stage präsentiere. Das hat mehrere Gründe:

 

  • Wie in Tipp 4 erwähnt optimiere ich meine Sicherheitszonen regelmäßig. Ohne fremde Ohren geht das besser.
  • Habe ich etwas Neues gelernt, prüfe ich, wie ich das am besten in meine Soli integrieren kann.
  • Spielsicherheit kommt mit dem Machen. Eine Routine beim Solieren hilft mir dabei, mich auf das Wesentliche konzentrieren zu können: das Musizieren.

 

Daher empfehle ich auch Dir, hin und wieder ein Drumsolo nur für Dich zu spielen. Entweder frei Schnauze oder mit Noten. Tipp: Kennst Du schon meine Artikelserie zum Thema? :-) Oder meine Soli auf YouTube?

Fazit: Schlagzeugsolo rocken? Ist das Üben wert!

Ich habe mich lange Zeit davor gedrückt, live Schlagzeugsoli zu spielen. Tatsächlich kann ich mich noch daran erinnern, warum das so war. Bei einem Konzert vor einigen Jahren habe ich nämlich eines so richtig in den Sand gesetzt. Und mit so richtig meine ich:

 

Nach dem Drumsolo herrschte Totenstille im Saal mit circa 80 bis 100 Gästen. Urgh, unschön!

 

Doch da Du diese Zeilen liest, weißt Du: Mein Kopf ist noch dran. Das versemmelte Solo habe ich überlebt. (Wobei das tatsächlich nicht meine "peinlichste" Erfahrung on stage war. Doch dazu an anderer Stelle mehr. :-D)

 

Was ich also sagen möchte: Auch Du als Anfänger*in kannst lernen, ein tolles Schlagzeugsolo zu spielen. Und wenn es bei den ersten Versuchen nicht klappt, dann bleibst Du dran und übst weiter. Wird alles, nur Mut.

 

In diesem Sinne: hau rein! :-)

Das könnte Dich auch interessieren


Was ist ein Ostinato Schlagzeug
Schlagzeugerin Anfängerin Erfahrung
Schlagzeug Bücher für Anfänger


Kommentar schreiben

Kommentare: 0