Artikel mit dem Tag "Schlagzeug Basics"



Mein Schlagzeugsolo in Worten (9): Der schlecht gelaunte Tintenfisch
Hab ich Dir eigentlich schon eines meiner liebsten Schlagzeugsoli gezeigt? Nö. Tatsächlich nicht. Ernsthaft. Das konnte ich selbst gar nicht glauben. Gut, dass ich es erst kürzlich mit einem meiner Schüler begonnen habe. Wer weiß, wann ich sonst darauf gekommen wäre ... Bei "Der schlecht gelaunte Tintenfisch" handelt es sich um eines meiner ersten Drumsoli, die ich vor einigen Jahren für einen meiner ehemaligen Schlagzeugschüler geschrieben habe. Was mich dazu inspiriert hat? Besser als...

Mehr Koordination & Unabhängigkeit am Schlagzeug: Übungen für Hände und Bassdrum
Vermutlich kennst Du es auch: Du möchtest einen echt coolen Schlagzeug Groove spielen, aber mit der Koordination klappt es so gar nicht. Deine Hände machen einfach, was sie wollen. Und die Bassdrum? Klar, die auch. Das Thema Unabhängigkeit zwischen Händen und Fuß beziehungsweise Füßen ist ein Klassiker, der nicht nur Anfänger*innen an den Drums umtreibt. Wie kannst Du Deine Koordination verbessern, um Deine Gliedmaßen endlich unabhängig voneinander zu bewegen? In diesem Beitrag zeige...

Was ist der Backbeat?
Der Backbeat? Das ist doch … ! Mhh … Ok, kein Plan. Bis jetzt. In diesem Ratgeber verrate ich Dir kurz & kompakt, was Du dazu wissen musst.

Übungen & Tipps für mehr Unabhängigkeit zwischen Bassdrum und getretener Hi-Hat
Als Schlagzeuger*in spielst Du über kurz oder lang mit all Deinen Gliedmaßen. Das ist echt cool, aber nicht nur zu Beginn eine echte Herausforderung für Deine Unabhängigkeit. Aus diesem Grund teile ich in diesem Ratgeber hilfreiche Übungen & Tipps für mehr Kontrolle zwischen Bassdrum und getretener Hi-Hat mit Dir. Sie unterstützen Dich dabei, Deine Füße einfach unabhängig voneinander zu spielen. Lade Dir auf jeden Fall das gratis Schlagzeugnoten PDF zum Beitrag herunter. So kannst...

Du bist vom Üben genervt? Darum darf das auch mal sein
Blasphemie! Das hat sie doch nicht wirklich gesagt? Oh doch. Und ich wiederhole mich gerne: Ja, Du darfst vom Üben auch mal genervt sein. Egal, ob Du Schlagzeug, Cajon oder ein anderes Musikinstrument lernst.

Wie Du Deinen inneren Schweinehund einfach austricksen kannst
Kennst Du den, den inneren Schweinehund? Er hält Dich regelmäßig vom Üben ab. Flüstert Dir zu, dass Du jetzt UNBEDINGT Fenster putzen musst und Dich AUF GAR KEINEN FALL ans Instrument setzen solltest. Oder noch besser: Schau Dir zur Motivation die neueste Folge Deiner Lieblingsserie an. Dann startest Du mit Deinen Übungen voll durch. Das meint der Schweinehund. Ist natürlich Müll. Also, wie kannst Du den nervigen Kollegen als Musiker*in austricksen? Als Frau mit Liebe zur Effizienz habe...

3 Geheimnisse für mehr Konzentration beim Üben
Psst … Konzentration gefällig? Klar! Die können nicht nur Musiker*innen gut gebrauchen. In diesem Ratgeber erfährst Du, wie Du Dich einfach besser konzentrieren kannst. Im Proberaum, aber auch darüber hinaus. Bereit für die drei Geheimnisse? Wunderbar, dann auf geht’s! :-)

Das beste Alter, um Schlagzeug zu lernen - gibt es das?
Drei Jahre? 12? Oder 56? Was ist das beste Alter, um Schlagzeug zu lernen? Vielleicht fragst Du Dich das, weil Dein Kind so gerne drummen möchte. Oder Du magst Dir als erwachsene Anfängerin endlich den lange gehegten Traum vom Trommeln erfüllen. Egal, was Dich zu mir bringt: In diesem Ratgeber erfährst Du, ob es so etwas wie das beste Alter zum Schlagzeug lernen überhaupt gibt. Und falls ja, welche Zahl sich da versteckt.

Wie und warum Dir ein Timer dabei hilft, deutlich produktiver zu üben
Du kennst es vermutlich auch: hier ein Schlag, da der neue Groove. Und dazwischen ein paar Fills. Ist das produktives Üben? Mhhh ... Da geht doch mehr. Aber wie? In diesem Ratgeber erfährst Du, warum ein Timer beim Üben Gold wert ist. Er hilft Dir dabei, sofort und deutlich produktiver zu lernen. Ganz unabhängig davon, ob Du gerade einen neuen Song auf Deiner Cajon oder den coolen Beat am Schlagzeug einstudierst - Timer stellen rockt. Sehen wir uns an, warum. Auf geht's! :-)

Warum Du Dich ab heute beim Üben aufnehmen solltest
Uuund Action! Dich beim Üben aufzunehmen ist eine wirklich clevere Sache. Du wirst dabei unglaublich viel lernen. Über Dich, aber auch über Dein Instrument. Für Deine Aufnahmen aus dem Proberaum genügt ein normales Smartphone oder Tablet. Darf es ein bisschen fancier sein, kannst Du Dir auch ein Musikaufnahmeprogramm, eine Spiegelreflexkamera und Mikros zulegen. Ich nutze als DAW gerne Audacity. Doch egal, wie Du Dich aufnimmst und was Du für ein Musikinstrument spielst – die Vorteile...

Mehr anzeigen