Diese 3 Cajonbücher für Anfänger und Anfängerinnen empfehle ich

Cajon Lehrbücher Empfehlungen für Kinder und Erwachsene

 

„Welche Cajonbücher helfen mir als Anfänger/Anfängerin dabei, trommeln zu lernen? Kannst Du da was empfehlen?“

Yes, kann ich. :-)

In letzter Zeit werde ich immer wieder nach Buchtipps für die Sitztrommel gefragt.

Daher möchte ich Dir heute die (meiner Meinung nach) drei besten Lehrwerke für Anfänger und Anfängerinnen näher vorstellen.

Sie nutze ich ergänzend in meinem Musikunterricht.

Gleichzeitig sind sie auch für Leute geeignet, die sich selbst Cajon spielen beibringen möchten.

Außerdem schauen wir uns noch an, welche Eigenschaften ein erstklassiges Buch für Anfänger und Anfängerinnen überhaupt ausmacht.

So weißt Du ungefähr, was Dich bei meinen Empfehlungen für

  • Kinder,
  • Jugendliche und
  • Erwachsene


erwartet.

Bereit?

Dann auf geht’s! :-)

Diese Eigenschaften bringen empfehlenswerte Cajonbücher für Anfänger und Anfängerinnen mit

Was macht ein empfehlenswertes Buch für den Einstieg auf der Cajon eigentlich aus?

Folgende drei Eigenschaften sind meiner Meinung nach unverzichtbar:

  1. Es macht Dir Spaß, mit dem Buch zu lernen.
  2. Du erfährst leicht verständlich das Wichtigste für den Start.
  3. Der Inhalt ist logisch und praxisnah aufgebaut.


Wenn diese drei Punkte erfüllt sind, kann ein Lehrwerk für die Sitztrommel grundsätzlich wenig falsch machen.

Das Gute ist:

Cajonschulen von erfahrenen Lehrkräften erfüllen normalerweise immer mindestens zwei dieser drei Eigenschaften, nämlich die Punkte 2. und 3.

Punkt 1., Spaß, ist jedoch eine persönlichere Angelegenheit.

Die Geschmäcker sind bekanntermaßen verschieden.

DAS perfekte Cajonbuch gibt es also nicht.

Aus diesem Grund rate ich auch immer dazu, keine Wissenschaft aus der Suche zu machen:

  • Schau Dir also gerne mehrere Lehrwerke an,
  • wirf nach Möglichkeiten einen Blick hinein und
  • lese Dir neutrale Rezensionen dazu durch.


So habe ich in der Vergangenheit schon einige tolle Bücher entdeckt.

Wenn Du Unterricht nimmst oder einen Workshop besuchst, frag gerne auch die Lehrkraft nach Buchempfehlungen.

Ansonsten kannst Du Dich jederzeit an meinen Tipps orientieren.

Den Anfang macht meine liebste Cajonschule für Kinder ab 6 Jahren.

Anschließend stelle ich Dir kompakt zwei Bücher für Jugendliche und Erwachsene vor.

Du möchtest noch mehr über die drei essenziellen Kriterien erfahren, die eine top Cajonschule ausmachen?

Auf sie gehe ich direkt nach meinen Buchtipps noch einmal näher ein. :-)

 

So findest Du vielleicht schon heute genau die Cajonschule, die zu Dir passt.

Bücher für Cajon Anfänger Empfehlungen
Im Laufe der Zeit sammelt sich das eine oder andere Buch an :-)

Meine liebste Cajonschule ab 6 Jahren: Kräsch! Bum! Bäng! Cajón für Kinder von Olaf Satzer

Bei Kindern setze ich zunächst am Liebsten auf das Lernen über die Ohren.

Am Anfang studieren wir Rhythmen auf der Sitztrommel also auditiv ein.

Darf es später ein Buch sein, nutze ich Kräsch! Bum! Bäng! Cajón für Kinder von Olaf Satzer.

Die Schule im Querformat ist

  • klar strukturiert,
  • bietet kindgerechte Herausforderungen und
  • erleichtert das Lernen mithilfe verschiedener Farben.


Diese Farben machen es Kindern einfach, sich schnell auf ihrer Sitztrommel zurechtzufinden.

So ist der tiefe Bass (Bum) in den Bildern zum Beispiel grün hinterlegt, während der leise Tip blau ist.

Ein ähnliches Konzept mit Farben gibt es auch in anderen Lehrbüchern.

Die kleine Schlagzeugschule ist ein hervorragendes Beispiel dafür.

Suchst Du also ein schönes Cajonbuch für Kinder, kann ich Dir Olaf Satzers Kräsch! Bum! Bäng!* (*Werbung) ans Herz legen.

Es enthält leicht verständliche Rhythmen, die gut klingen und führt Kinder ab 6 Jahren spielerisch ans Trommeln heran.

 

Übrigens nicht nur zu Hause, sondern auch beim Trommeln in der Grundschule.

Außerdem gibt es (wie bei allen vorgestellten Empfehlungen) zahlreiche Fotos als anschauliche Erklärungen im Buch.

 

Auch sie machen den Start auf der Sitztrommel kinderleicht.

Für Jugendliche und Erwachsene: Das große Lehrbuch für Cajon von Conny Sommer

Das große Lehrbuch für Cajon von Conny Sommer habe ich mir vor ein paar Jahren gekauft.

2016 oder 2017 müsste es gewesen sein.

Damals war ich auf der Suche nach Inspiration für meinen After Work Cajon Kurs am Freien Musikzentrum in München.

Auch heute noch empfehle ich Connys Buch immer gerne weiter.

Fun Fact:

 

Erschienen ist die Erstauflage des Lehrbuchs bereits 1999 (!).

 

Somit handelt es sich ihm um die erste deutschsprachige Cajonschule überhaupt.

 

Das merkst Du auch.

 

Connys Klassiker ist

 

  • logisch aufgebaut,
  • vermittelt die Grundlagen leicht verständlich
  • und hat auch die eine oder andere rhythmische Herausforderung für Dich auf Lager.


Dazu gehören zum Beispiel unzählige Rhythmen aus diversen Musikrichtungen wie Rock, Hip-Hop oder Latin.

Vom Schwierigkeitsgrad her umfasst das Buch dabei sehr leichte bis hin zu recht anspruchsvollen Übungen.

Du kannst damit also lange viel Freude haben.

Der kompakte Ausflug in die Geschichte der Sitztrommel ist außerdem eine Sache, die mir am Großen Lehrbuch für Cajon sehr gut gefällt.

In einem Buch für den Start habe ich bisher noch nichts Vergleichbares entdeckt.

Darf es für Dich also eine Schule sein, die die Basics ebenso wie komplexere Rhythmik abdeckt, schau Dir in jedem Fall Conny Sommers Werk an.

Du findest Das Große Lehrbuch für Cajon zum Beispiel auf Amazon* (*Werbung) oder kannst es direkt beim Autor bestellen.

Nur für Anfänger Cajon von Torsten Pfeffer

Ein weiterer Buchtipp von mir ist Nur für Anfänger Cajon von Torsten Pfeffer.

Seine Schreibweise wird Dich sofort an meine Cajon-Notation erinnern.

Das ist aber natürlich nicht der Grund, warum ich Dir dieses Lehrwerk empfehle.

Vielmehr hilft es Dir dabei, schrittweise und mit Spaß trommeln zu lernen.

Vom Schwierigkeitsgrad her ist es meiner Meinung nach ein wenig leichter als Das Große Lehrbuch für Cajon.

Trotzdem geht Dir der Übestoff so schnell nicht aus.

Mit Nur für Anfänger Cajon lernst Du nämlich neben

  • unverzichtbaren Basics,
  • Grooves, Fills und Breaks
  • auch interessante Spieltechniken wie Floating Hand


kennen.

Beide Cajonschulen für Jugendliche und Erwachsene enthalten zudem Playback-CDs.

Erklärvideos findest Du außerdem auf der CD von Nur für Anfänger Cajon.

Leider kann ich Dir zu den Playalongs, Soundbeispielen und Videos nicht mehr sagen, da ich keine CDs verwende.

Ich denke aber, dass sie eine ähnlich hohe Qualität wie die Bücher haben.

Apropos qualitativ hochwertig:

Eingangs habe ich ja erwähnt, welche drei Merkmale großartige Cajonschulen ausmachen.

Auf sie gehen wir jetzt noch näher ein, damit Du das für Dich optimale Lehrwerk finden kannst.

1. Es macht Spaß, mit dem Cajon Buch zu lernen

Buchempfehlungen Cajon lernen für Anfänger

 

Spaß ist für mich die wichtigste Grundvoraussetzung für das Lernen eines Musikinstruments.
 
Gute Bücher sind daher so aufgebaut, dass sie Deine Freude am Spielen zielgerichtet fördern.

Das schaffen sie, indem sie

  • Dir die Grundlagen leicht verständlich erklären,
  • dennoch motivierende Herausforderungen bieten und
  • einem logischen Aufbau folgen (für den Unterricht und das Selbststudium).


Auch ein schönes Design mit Bildern und eine übersichtliche Gestaltung tragen zum Lernerfolg bei.

So kannst Du Dich nämlich viel einfacher im Buch zurechtfinden und nimmst es gerne in die Hand.

Diesen Punkt solltest Du nicht unterschätzen:

Es dauert ja eine gewisse Zeit, bis Du ein Musikinstrument spielen kannst.

Gefällt Dir ein Lehrbuch nicht oder passt es nicht zu Dir, macht Dir das das Dranbleiben unnötig schwer.

Natürlich: Es muss nicht unbedingt ein Buch sein, um Cajon spielen zu lernen.

Sind Dir Videolektionen lieber, bietet sich ein Selbstlernkurs beziehungsweise ein Online Kurs als bewährte Alternative zum Buch an.

2. Du lernst leicht verständlich das, was Du zum Cajonspielen wirklich brauchst

Als Cajon Anfänger oder Anfängerin wirst Du im Laufe der Zeit sehr viel lernen.

Alles kannst und musst Du zu Beginn aber definitiv nicht wissen.

Im Gegenteil: Weniger ist manchmal mehr.

Zu viele unnötige Informationen können Dich nämlich schnell überfordern oder verwirren.

Daher vermitteln Dir die besten Cajonbücher sinnvoll strukturiert genau das Wissen, das Du zum Start auf der Sitztrommeln wirklich brauchst.

Das sind neben


Dabei werden die Grundlagen in den meisten Cajon-Lehrbüchern ähnlich vermittelt.

Es macht einfach Sinn, die Sitzhaltung auch mit Fotos durchzugehen, bevor Du Deine ersten Rhythmen lernst.

Andere Themen unterscheiden sich jedoch teilweise stark voneinander.

Das beste Beispiel dafür stellt die Schreibweise von Cajonnoten dar.

Eine Norm gibt es für sie bis heute nicht.

Sie sehen also in vielen Büchern nur ähnlich aus.


Das muss aber kein Problem sein, keine Sorge:

Erstens werden Noten in Büchern für Cajon Anfängerinnen und Anfänger leicht verständlich erklärt.

Und zweitens verinnerlichst Du im Laufe der Zeit, wie Du sie liest.

Das ist kein Hexenwerk, wie Du an diesem Beispielbild erkennen kannst:

Cajon Noten Erklärung

So sieht meine Schreibweise von Cajonnoten aus.

Ist okay, oder? :-)

Falls Du (noch) keine Noten lesen möchtest, ist das natürlich absolut in Ordnung.

Dann solltest Du Dich aber besser auf das Lernen mit Videos und/oder Unterricht konzentrieren.

Möchtest Du trotzdem mit einem Cajonbuch lernen, kann ich Dir Cajon & Rhythm Basics - Cajon spielen lernen ohne Noten* (*Werbung) von Peter Lorson empfehlen.

 

In diesem Buch erfährst Du, wie Du auch ohne Noten Rhythmen auf der Cajon spielst.

Tatsächlich finde ich es aber sehr schwer, Dir selbst Trommeln ohne Noten und ohne Unterricht beizubringen.

Da müssen Deine Ohren und Dein Rhythmusgefühl schon stark trainiert sein.

Empfehlen kann ich den Verzicht auf Noten und Unterricht für Anfänger*innen also nur in Ausnahmefällen.

3. Mit den besten Cajonbüchern lernst Du von und für die Praxis

Cajon spielen lernst Du, indem Du Cajon spielst.

Aus diesem Grund sind empfehlenswerte Cajonbücher auch stets praxisnah aufgebaut.

Sprich: Sie vermitteln Dir zwar hilfreiches, theoretisches Wissen.

Trotzdem liegt ihr Fokus auf dem aktiven Musizieren.

Inhalte wie

  • Grooves,
  • Fills oder
  • bestimmte Spieltechniken,


kannst Du also selbst ausprobieren, am besten direkt zur Musik.

Das macht nicht nur extrem viel Spaß, sondern bringt Dich auch motivationstechnisch nach vorne.

Der Schwierigkeitsgrad in den besten Cajon Lehrbüchern ist dabei immer so gewählt, dass sie Dich fordern.

Da sie einem roten Faden folgen, überfordern sie Dich aber nicht.

Das perfekte Cajonbuch für Anfänger und Anfängerinnen? Es passt zu Dir!

In diesem Ratgeber habe ich Dir meine liebsten Cajonbücher kompakt vorgestellt.

Auch hast Du erfahren, was ein empfehlenswertes Lehrwerk meiner Meinung nach ausmacht.

Und jetzt?

Wie gesagt:

Mache aus Deiner Suche keine Wissenschaft.

DIE perfekte Cajonschule gibt es sowieso nicht.

Bedürfnisse und Geschmäcker sind einfach verschieden.

Schau Dir also gerne meine Buchempfehlungen an, wenn Du möchtest.

Sollte Dir eine andere Cajonschule oder ein Online-Kurs wie dieser hier* (*Werbung) von Peter Lorson besser gefallen, ist das auch wunderbar.

Die Hauptsache ist, dass DU damit optimal lernen kannst.

Der Rest wird sich finden.

In diesem Sinne:

Hab viel Spaß beim Trommeln! :-)

Manu

PS:

Falls Du ein anderes Cajon Buch empfehlen kannst, schreib es doch gerne in die Kommentare.

Das hilft mit Sicherheit auch anderen bei ihrer Suche.

Merci! :-)


Mikrotiming Makrotiming Musik Erklärung
Ideen Rhythmus üben ohne Instrument
Cajon Testbericht Pappe


Kommentar schreiben

Kommentare: 0