Artikel mit dem Tag "Cajon"



Die Sommerferien stehen bei mir in Bayern in den Startlöchern. Neben herrlichem Sonnenschein, entspannter Freizeit und viel Muse bedeutet dies ebenso musikunterrichtsfreie Zeit: Keine Lehrerin, die Dich nach Deinem Übefortschritt fragt und Dich motiviert, sollte Deine intrinsische Motivation gerade im Urlaub sein. Ignorierst Du sechs Wochen Dein Musikinstrument, ist folglich alles halb so wild. Oder? Sagen wir so: Spätestens dann, wenn der Herbst an Deine Türe klopft, stellt sich gerne das...

Mein vorletzter Besuch im Tonstudio muss 2014 oder 2015 gewesen sein. How time flies – mittlerweile schreiben wir 2019. Nun plante ich ja schon relativ lange, einen eigenen YouTube Kanal zu erstellen. Zunächst mit Drum Cover, später soll noch anderer Inhalt dazukommen. Schließlich benötige ich frisches Bewerbungsmaterial für freshe Musikprojekte. Pünktlich zu meinem 27. Geburtstag dachte ich mir: „Hey, wenn nicht jetzt, wann machst Du's dann?“ und habe mir selbst einen Tag im...

Wenn ich ein Lied mit meiner Cajon begleiten möchte, höre ich zuerst dem darin vorkommenden Schlagzeug gut zu. Schließlich ist es mein „Partner-Instrument“, an dem ich mich bei der Gestaltung meiner Cajonstimme orientiere. Habe ich außerdem Schlagzeugnoten zur Hand, kann ich diese im nächsten Schritt einfach auf meine Cajon übertragen. Das ist überhaupt nicht schwer, gehe ich mit Plan vor – und von diesem handelt praktischerweise der heutige Blogbeitrag. :-) Als Einstieg ins Thema...

Rhythmuskarten bewähren sich in meinem Musikunterricht als praktische Hilfsmittel für die Verbesserung des Rhythmusgefühls. Dabei sind sie rasch erstellt und verleihen auch komplexeren Lerninhalten eine spielerische Note. Als aufwärmende Rhythmusübung bieten sie sich ebenfalls hervorragend an – nicht nur für Schlagzeug und Cajon, sondern ebenso für andere Musikinstrumente wie das Klavier.

Bekannte Lieder auf der Cajon begleiten - Ein Lied, ein Beat lädt Dich dazu ein. Heute: Another One Bites The Dust von Queen. Lass krachen beim Trommeln!

„Soll ich oder soll ich nicht? Bringt er mich weiter? Aber teuer ist er schon, oder? Und aufwendig! Wobei: Eigentlich nicht. Ich lerne ja auch viel. Hmm … Ich weiß nicht …“ Und so stellst Du Dir die Frage, ob Du Musikunterricht nehmen sollst, noch heute – und morgen in zehn Jahren. Ende. Das können wir so stehen lassen, oder?

Vergangene Woche habe ich in meinem Artikel Endlich Schlagzeugunterricht! einen kleinen Einblick in eine imaginäre Unterrichtsstunde an den Drums gewährt. Wie versprochen geht es nun an die Cajon, die passenderweise „kleines Schlagzeug“ genannt wird. Zu Gast ist Probeschüler Max, Jugendlicher von fast 16 Jahren, Linkshänder und Sänger im Schulchor. Wie auch im obigen Artikel stellt das beschriebene Unterrichtsszenario lediglich ein Fallbeispiel dar.

Was ist auf der Cajon spieltechnisch eigentlich möglich? Diese Frage höre ich öfter. Meine Antwort kann nur lauten: Einiges! Kreativität und ein waches Köpfchen vorausgesetzt. ;-) Im heutigen Artikel stelle ich Dir eines meiner liebsten Konzepte für die Cajon vor. Ich habe es Pimp My Groove genannt, da es jeden Cajonrhythmus im Handumdrehen aufpeppt. Dessen Prinzip ist wie gewohnt logisch strukturiert, die Umsetzung erfordert jedoch etwas Übung. Daher richtet sich dieser Blogpost...

Seit dem Start meines Blogs vor zwei Jahren findest Du in meiner Klangwerkstatt kostenlose Noten für Schlagzeug, Cajon und andere Musikinstrumente. Die Kategorie Rhythmusübungen ist vergleichsweise neu, in Sachen Spielspaß kann sie mit der alteingesessenen Verwandtschaft jedoch wunderbar mithalten. Aber – und das lehrt meine Unterrichtserfahrung – wirken die einzelnen Takte auf den ersten Blick „langweilig“. Gibst Du den Noten dennoch eine Chance und betrachtest sie mit einem...

Ein bekanntes Sprichwort besagt, dass aller Anfang schwer sei. Ich glaube, dass es darauf ankommt: Gewusst wie ist es möglich, sich den Einstieg in einen neuen Lernbereich bedeutend zu erleichtern. Das gilt selbstverständlich auch in Sachen Cajon und Schlagzeug spielen. Wenn wir schon bei den schönen Wörtern sind, lass mich Dir nach einem Hinweis auf die mit * markierten Links, die Provisions- bzw. Werbelinks darstellen, eines meiner Liebsten verraten: Weniger ist mehr. Dieses trifft den...

Mehr anzeigen