Mein Schlagzeugsolo in Worten (2) - Double Trouble


Noten für Drums mit Doublebass

 

Müsste ich mich für ein Lieblingsinstrument am Schlagzeug entscheiden, die Wahl fiele ohne zu zögern auf die Bassdrum.

 

Auch während meiner Ausbildung zur Ensembleleiterin für klassisches Schlagwerk liebte ich das Bespielen möglichst großer Trommeln.

 

In diesem Blogbeitrag stelle ich Dir mein überarbeitetes Drumsolo Double Trouble näher vor.

 

Es eignet sich für ambitionierte Anfänger und fortgeschrittene SpielerInnen, die eine ebenso kurzweilige Herausforderung für Schlagzeug suchen - Doublebass inklusive.

 

Das Liedtempo habe ich bei maximal 130 Schlägen pro Minute festgelegt.

 

Theoretisch ist eine Steigerung der Geschwindigkeit möglich, wobei ich aus Klanggründen darauf verzichten würde.

 

In jedem Fall bleibt die künstlerische Ausführung Dir überlassen - das Spielen zum Metronom lege ich Dir jedoch ans Herz.

Download
Drumsolo Double Trouble PDF
Schlagzeugnoten für mein Drumsolo mit Doublebass hier kostenlos herunterladen. Dieses Stück ist für Fortgeschrittene und ambitionierte Anfänger geeignet.
Double_TroubleUber.pdf
Adobe Acrobat Dokument 28.5 KB

Was gibt´s zu beachten?

Geübte Schlagzeugerinnen und Schlagzeuger erwartet in diesem Stück keine nennenswerte Überraschung:

 

Nach einem kurzen Fill-In zu Beginn tönt ein unaufgeregter Doublebassgroove mit meist in Viertel geschlagener Hi-Hat, gefolgt von einem zweitaktigen Übergang.

 

Das Ride erklingt in Takt sechs auf der Vier; in Takt sieben spiele ich es auf der Vier sowie auf der Und.

 

Im Anschluss daran wird es funky – die Hi-Hat wechselt in einen Off-Beat. Ist das Wiederholungszeichen sodann erreicht, geht es zurück zum ersten Takt. Dieser Übergang sollte gut verinnerlicht werden.

 

Im zweiten Teil des Drumsolos spiele ich die Hi-Hat erneut in Vierteln, während die Bassdrum variiert.

 

Bitte beachte an dieser Stelle, dass die notierten Fußsätze lediglich eine Empfehlung meinerseits darstellen.

 

Ist dieser Abschnitt gemeistert, lasse ich in Takt 19 das Ridebecken auf den Und-Schlägen sprechen. Dieses begleitet mich bis zum zweitaktigen Fill-In als harmonischen Abschluss von Double Trouble.

Viele Grüße an die Füße


Mein Augenmerk liegt bei diesem Schlagzeugsolo auf den Füßen. Dabei hält sich das von mir empfohlene Tempo mit 130 bpm in Grenzen, doch die saubere Ausführung der einzelnen Schläge erfordert nicht selten ein wenig Übung.

 

Dies gilt insbesondere für jene des „schwachen“ - also des nicht führenden - Fußes.

 

Da ich Rechtshänderin und -füßlerin bin, habe ich die Hand- sowie Fußsätze entsprechend angepasst. Wie von meinen anderen Schlagzeugnoten gewohnt, lassen sich diese bei Bedarf unkompliziert abändern.

Genug der Worte - auf zum Schlagzeug!

Viel Spaß wünsche ich Dir beim Spielen dieses leicht fortgeschrittenen Drumsolos. Wie gefällt es Dir?

Weitere Artikel aus dieser Serie




Kommentar schreiben

Kommentare: 0