Schlagzeug Beats zum Mitspielen (+ PDF & MP3 Freebies)

Schlagzeug Beats zum Mitspielen

 

Du suchst coole Schlagzeug Beats zum Mitspielen? Wunderbar, dann bist Du auf der richtigen Seite gelandet. :-)

 

Bei diesem Beitrag handelt es sich nämlich um eine Sammlung an Drum Beats - auch Grooves genannt - zu denen Du einfach trommeln kannst.

 

Damit das noch lehrreicher gelingt, kannst Du Dir die passenden Schlagzeugnoten PDF Freebies herunterladen.

 

Und: Auch MP3 Dateien für Deinen Lernerfolg dürfen nicht fehlen. 

 

Sie habe ich auf meinen Roland V-Drums eingespielt, wobei sie ebenso auf dem akustischen Schlagzeug spielbar sind. Eh klar!

 

Jetzt lass uns die Grooves ansehen - und anhören. :-)

 

Tipp: In meiner Schlagzeugnoten Legende findest Du eine Erklärung meiner Schreibweise. Lies sie Dir zunächst durch, wenn Du noch nicht mit ihr vertraut bist.

Unsere 4/4 Schlagzeug Beats zum Mitspielen vorgestellt

Meine Empfehlung ist, Dir zunächst die Schlagzeugnoten zum Beitrag herunterzuladen. Drucke Dir die Übersicht aus und höre Dir jeden Beat gut an. So geht er ins Ohr, wodurch Du ihn leichter lernen wirst. Das Tempo der Aufnahmen ist 60 BPM.

 

Selbstverständlich kannst Du auch ausschließlich mit der PDF auf Deinem Smartphone, Tablet oder Computer arbeiten. Ganz so, wie Du magst. :-)

 

Die Schlagzeug Beats zum Mitspielen stelle ich Dir weiter unten in diesem Beitrag einzeln vor. Auch auf der MP3-Datei findest Du je einen Groove eingespielt.

 

Und so sehen coole Grooves am Set aus:

Schlagzeug Beats zum Mitspielen Schlagzeugnoten
Download
Schlagzeugnoten PDF mit Beats zum Mitspielen
5 Schlagzeug Beats zum Mitspielen
Schlagzeug-Beats-zum-Mitspielen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 24.8 KB

Schlagzeug Beat #1 - Klassiker mit mehr Bassdrum

Schlagzeug Beats Noten

Beim ersten Drum Groove handelt es sich um einen rockigen Klassiker im 4/4 Takt. Unser Puls sind die Achtelnoten, wodurch auch die Zählzeit in Achteln angegeben ist.

 

Vor allem ab der zweiten Hälfte des Beats geht es in der Bassdrum schon gut zur Sache. Wiederholst Du diesen Rhythmus, spielst Du die tiefe Trommel zweimal hintereinander. Das ist der Sprung von Zählzeit 4 + zur 1.

Download
Schlagzeug Beat # 1- der Klassiker mit mehr Bass
MP3 mit dem ersten unserer Schlagzeug Beats zum Mitspielen
Schlagzeug Beat 1 - 60 BPM.mp3
MP3 Audio Datei 1.4 MB

Drum Beat Nummer 2: Wir brauchen noch mehr Bass!

Schlagzeugnoten PDF

Spätestens beim Blick auf Beat Nr. 2 wird klar, was mein liebstes Instrument am Schlagzeug ist, oder? :-) Na klar: die Bassdrum. Tiefe Töne sind einfach mein Ding - und Deines hoffentlich auch.

 

Vergleiche diesen 4/4 Beat unbedingt mit dem vorhergehenden ersten Takt. Dir fällt auf: Bis auf die Achtelpause auf Zählzeit 3 und zusätzliche Bassdrum Schläge sind sie sehr ähnlich. Das stimmt und ist bewusst so gehalten.

 

Schließlich ist es am Schlagzeug so, dass nicht nur Grooves untereinander aufbauen. Rhythmus an sich folgt ja stets einer bestimmten Struktur. Sie kannst Du wie ich finde sehr gut hören, wenn Du unsere Beats 1 und 2 hintereinander spielst.

Download
Schlagzeug Beat # 2 - wir brauchen Bass, Bass!
MP3 mit Schlagzeug Beat Nummer 2; Tempo: 60 BPM
Schlagzeug Beat 2 - 60 BPM.mp3
MP3 Audio Datei 1.4 MB

Schlagzeug Beat #3 - klingt mehr als dreimal gut

Schlagzeug Grooves für Anfänger

Nanu, irgendwas ist hier anders ... Genau, die Notenwerte! Jetzt spielst Du neben Achtelnoten und Viertelnoten auch die Sechzehntelnote. Sie findest Du auf Zählzeit 1 e. Davor ertönt eine punktierte Achtel in der Bass.

 

Apropos Zählzeit:

 

Da nun die Sechzehntelnote unser kleinster gemeinsamer Nenner ist, wählen wir sie als Puls aus. Übst Du zum Metronom - wovon Dein Timing massiv profitiert! - solltest Du sie Dir entsprechend als Klick einstellen.

 

Auch ich habe sämtliche Schlagzeug Beats aus diesem Beitrag zum Metronom eingespielt. Das Tempo der MP3s liegt bei 60 BPM.

 

Kaufst Du Dir das Drum Beat Bundle zum Beitrag, erhältst Du zusätzliche MP3 Aufnahmen zum Dazuspielen in den Tempi

 

  • 80 BPM
  • 100 BPM
  • 120 BPM

oben drauf.

 

Aber hör Dich zunächst einmal in den Groove mit 60 BPM ein. Er klingt so:

Download
Schlagzeug Beat #3 - klingt x mal gut
MP3 mit Schlagzeug Beat Nummer 3 zum Mitspielen
Schlagzeug Beat 3 - 60 BPM.mp3
MP3 Audio Datei 1.4 MB

Drum Beat Nr. 4 - dieser 4/4 Takt rockt

Schlagzeug MP3 Beats

Noch zwei Grooves fehlen und unser Quintett an Schlagzeug Beats zum Mitspielen ist vollständig. Yeah! Jedoch haben es die nächsten zwei Takte in sich - und das ist gut so. ;-)

 

Siehst Du Dir Beat Nr. 4 an, fallen Dir zunächst wieder die punktierten Noten auf. Auch bei ihnen handelt es sich wieder um Achtelnoten, gefolgt von einer Sechzehntel. Da die Zählzeit direkt darunter aufgeschrieben ist, weißt Du, wann welcher Notenwert zu spielen ist.

 

Ich sag ja: Verstehen ist - nicht nur am Schlagzeug - einfach Gold wert. Und hören natürlich auch. :-)

Download
Schlagzeug Beat #4 - der rockt (auch)
Schlagzeug Beat Nummer 4 zum Mitspielen
Schlagzeug Beat 4 - 60 BPM.mp3
MP3 Audio Datei 1.3 MB

Schlagzeug Beats zum Mitspielen? Gib mir (Takt) 5!

Schlagzeug Rhythmus Noten

Trommelwirbel bitte für den finalen Beat! Auch bei ihm handelt es sich - wenig überraschend - um einen coolen 4/4 Takt. Er enthält nun etwas mehr "Luft", da auf Zählzeit 3 eine Achtelpause vor der Bassdrum auf 3+ ist. Die Hi-Hat spielst Du hier also alleine.

 

Bei der Snare auf Zählzeit 4 handelt es sich um eine Viertelnote. Das war bei den anderen Schlagzeug Beats zum Mitspielen aus diesem Beitrag nicht so. Höre also gut hin, welchen Unterschied bereits ein geänderter Notenwert vom Feeling her macht.

 

Faszinierend, nicht? :-)

Download
Schlagzeug Beat # 5 - grande Groove Finale
Schlagzeug Beat MP3 in 60 BPM
Schlagzeug Beat 5 - 60 BPM.mp3
MP3 Audio Datei 1.4 MB

Takte ausgecheckt? So geht's jetzt weiter

Du hast die Schlagzeug Beats verstanden und bist schon ganz heiß drauf, sie selbst zu spielen? Wunderbar, dafür sind wir hier! :-)

 

An dieser Stelle möchte ich Dir noch einige wichtige Lerntipps mit auf Deinen Weg geben. Sie werden Dir dabei helfen, mit weniger Aufwand noch mehr zu rocken:

 

Wie immer empfehle ich

 

  • zum Start ein angemessen langsames Übetempo auszuwählen.

 

Welches für Dich optimal ist, das musst Du selbst entscheiden. Als allgemein gültiger Tipp bewährt sich in meiner Unterrichtspraxis jedoch:

 

Das optimale Übetempo ist so gewählt, dass Du Dich nicht verspielen kannst.

 

Es ermöglicht Dir also, mitzudenken und bewusst zu handeln. Ob das 60 BPM wie in den MP3s aus diesem Beitrag zu hören sind oder 100 BPM wie im MP3-Bundle - langsam kommst Du schneller ans Ziel.

 

  • Variiere außerdem die Reihenfolge, in der Du die Beats übst.

 

Spiele also nicht ausschließlich Grooves 1, 2, 3, 4, 5 und beginne  dann wieder von vorne. Starte auch einmal bei 5, springe dann zum 3 Takt und spiel anschließend Nummer 4. Sei kreativ!

 

  • Verbinde die Grooves zu mehrtaktigen Phrasen.

 

Wenn wir schon beim kreativen Musizieren sind, darf auch das Erweitern der Schlagzeug Rhythmen nicht fehlen. So kannst Du zwei von ihnen beispielsweise zu einer mehrtaktigen Phrase verbinden.

 

Du spielst dabei nicht nur einen Beat in Schleife, sondern zum Beispiel einen Takt Beat 1 und anschließend einen Takt Beat 4. Diese Kombination wiederholst Du dann. Eventuell machst Du sogar eine dreitaktige Phrase daraus.

 

  • Nutze die Becken als musikalisches Würzmittel.

 

Dieser Praxistipp wird Dich begeistern, wenn Du mit mehr Pep trommeln möchtest. Bei ihm geht es darum, die Hi-Hat der ausnotierten Grooves durch spannende Ostinati auf den Becken zu ersetzen.

 

Wie das genau funktioniert erfährst Du in meinem Schlagzeug Basic Beats A - Z PDF Workbook.

 

  • Spiele Fill-Ins und Schlagzeug Beats im Wechsel.

 

Einen Song begleitest Du in der Regel nicht nur mit Grooves. Auch Fill-Ins kommen darin vor. Übe die Takte aus diesem Beitrag entsprechend. Möglich ist etwa, Beats und Fills abzuwechseln. Mit mehrtaktigen Phrasen zu lernen ist ebenfalls wieder möglich.

 

Und sonst so? Wie gesagt, übe kreativ! Hierzu zählt, die Beats

 

 

Viel Spaß & Erfolg wünsche ich Dir dabei! :-)

 

Manu

Für Dich schreibt


Grüß Dich, mein Name ist Manu Holmer und ich schreibe für Dich. :-)

 

Meine Inhalte helfen Dir dabei, mit mehr Spaß & Köpfchen am Schlagzeug zu rocken. Hierfür greife ich auf meine längjährige Unterrichtserfahrung und Tätigkeit als aktive Musikerin zurück.

 

Du möchtest mehr über mich erfahren?

 

 

Oder schau Dich einfach noch ein wenig auf meinem Blog um. :-)

Das interessiert Dich vielleicht auch


Rhythmussprache Schlagzeug
Musikstile Schlagzeug
6/8 Schlagzeug Grooves

Blues und gut? Lerne coole 6/8 Grooves



Kommentar schreiben

Kommentare: 0