Sprache macht Musik: Geschichtenwürfel und wie Du sie im Musikunterricht nutzen kannst

Grundschule Unterrichtsideen Musik und Sprache

 

Geschichtenwürfel?

Noch nie gehört.

 

Zumindest bis vor Kurzem.

 

Aber:

 

Rhythmuswürfel sind in meinem Musikunterricht mit Kindern echte Dauerbrenner.

 

Dann vielleicht auch Geschichtenwürfel, oder? 

 

Gedacht, getan:

 

Das Würfelset mit dem Motto "Märchen" wanderte schnurstracks ins Einkaufskörbchen.

 

Ob es genauso wie meine Groove Cubes zünden würde?

Long Story short:

Jap, das tun die Story Cubes.

 

Juhu! :-)

 

Daher:

 

Lass uns gemeinsam ansehen, was Geschichtenwürfel sind und wie Du mit ihnen Deinen kindgerechten Musikunterricht noch kreativer gestalten kannst.

 

Auf geht's! :-)

Es war einmal ... sprechen, spielen & noch mehr Freude beim Musizieren

Die von moses hergestellten Geschichtenwürfel "Märchen" sind genau das, was Du von der Bezeichnung erwarten würdest:

 

Bilderwürfel mit märchenhaftem Bezug.

 

Genauer:

 

Auf jedem der neun Holzwürfel ist ein Motiv aufgedruckt, das Grundschulkinder aus Märchen kennen.

 

Zum Beispiel diese hier:

moses Geschichtenwürfel Märchen

Würfelt ein Kind, soll es sich auf Basis der Motive eine eigene kurze Geschichte ausdenken.

 

Grob gesagt.

 

Die Anleitung in der Box ist noch ausführlicher und gibt auch Tipps, wie ihr den Schwierigkeitsgrad beim Erzählen erhöhen könnt.

 

So weit, so schön.

 

Aber vielleicht fragst Du Dich jetzt: 

 

Was haben Märchen im Musikunterricht zu suchen?

 

Sehr viel sogar:

 

Die Geschichtenwürfel geben spielerisch kreative Impulse, die Kinder auch musikalisch aufbereiten können.

 

Als Beispiel dafür eine schöne Unterrichtsidee mit zwei Würfeln:

 

1. Ein Grundschulkind würfelt die Rose und den Drachen als Motive.

2. Nun überlegt es sich eine kurze Geschichte dazu.

3. Anschließend überlegt ihr gemeinsam, wie ihr diese Geschichte auf einem Musikinstrument vertonen könnt. Ihr erhaltet so eine einzigartige Klanggeschichte.

 

Wichtig dabei ist:

 

Mache es vor!

 

Würfle also unbedingt selbst und erzähle zunächst Du Deine Klanggeschichte.

 

So wissen die Kinder gleich, was gefragt ist.

 

Zum Beispiel:

 

"Kennst Du den Drachen Augustin? Augustin hat 158 weiße, spitze Zähne und Schuppen, die im Sonnenlicht so schön wie eine rote Rose leuchten. Er kann auch brennend heißes Feuer spucken. Viele sagen deshalb, dass Drachen wie Augustin sehr gefährlich wären. Sie rumpeln und brüllen und wenn Drachen laufen, dann bebt die Erde. Augustin ist aber auch ein freundlicher Drache. Er schläft sehr gerne und spielt jeden Tag auf seinen Lieblingstrommeln. BUM, TSCHACK, BUDUM! Hörst Du das? Augustin ist gerade aufgewacht!"

 

Diese Geschichte könntet ihr zum Beispiel vertonen.

 

Wörter wie

 

  • schön,
  • gefährlich,
  • rumpeln,
  • brüllen,
  • laufen,
  • spielt auf seinen Lieblingstrommeln
  • oder BUM, TSCHACK, BUDUM

 

geben Euch dafür schöne Impulse.

 

Natürlich sind Eurer Kreativität beim Ausdenken eigener Klanggeschichten keine Grenzen gesetzt.

 

Auch bei der Auswahl Eurer Musikinstrumente seid ihr flexibel.

 

Als Schlagzeug- und Cajonlehrerin sind jedoch Rhythmusinstrumente meine erste Wahl.

 

Ihr könnt tolle Klanggeschichten aber auch mit Melodieinstrumenten oder Bodypercussion spielen.

Eine Lieblingsidee aus meinem Musikunterricht? Sprache macht Musik!

Neben spontanen Klanggeschichten gibt es viele weitere Unterrichtsideen, die Du mit Story Cubes umsetzen kannst.

 

Ich habe ein paar davon in meinem Musikunterricht ausprobiert.

 

Die folgende Idee gefällt meinen Schülerinnen und Schülern im Grundschulalter - bis jetzt - am besten.

 

Nennen wir sie doch einfach "Märchenhafte Musikzeit". :-)

 

Sie eignet sich wunderbar als kurzes Warm-up für den Einzel- oder Gruppenunterricht mit Kindern ab der 1. Klasse.

 

Außerdem kannst Du sie gemeinsam mit den Bilderwürfeln in Deinen Musikunterricht integrieren, um ihn kurzerhand aufzulockern.

 

Viel Freude dabei. :-)

Wie Du mit Geschichtenwürfeln eine märchenhafte Musikzeit gestalten kannst

Wenn Du meine musikalische Silbentrennung kennst, dann kannst Du erahnen, worauf es jetzt hinausläuft:

 

  1. Gib jedem Kind oder einer kleinen Gruppe jeweils einen Geschichtenwürfel.
  2. Jedes Kind darf den Würfel einmal werfen. (Bitte das Motiv gut merken!)
  3. Jetzt soll jedes Kind zu seinem Motiv ein passendes Wort finden.

 

Für das gewürfelte Motiv passen manchmal mehrere Wörter, z. B. Rose oder Blume.


Das Kind soll sich nun aber für ein Wort entscheiden und es nach Silben trennen.

Ro-se hat zum Beispiel zwei Silben, Schwert eine.

Eine Silbe steht dabei für eine Note oder Pause.

 

In unserem Fall wäre Ro-se zwei Achtelnoten oder Achtelpausen und das Schwert eine Viertelnote oder Viertelpause.

 

Diese Noten und/oder Pausen dürfen die Kinder nun

 

  • auf ihrem Instrument oder
  • mit Bodypercussion

 

spielen.

 

Gut zu wissen:

 

Wenn ein Wort mehrmals gesprochen wird, erhaltet ihr ganze Takte.

 

  • Ro-se Ro-se Ro-se Ro-se wäre also ein 4/4 Takt.
  • Schwert Schwert Schwert Schwert auch.
  • Schwert Ro-se Schwert wäre hingegen ein 3/4 Takt.


Toll wäre es zudem, wenn die Kinder beim Spielen ihre Wörter dazusprechen können.

 

Unser Stichwort ist hier die Rhythmussprache.

 

Übrigens:

 

Wenn ihr Eure unterschiedlichen Wörter gemeinsam sprecht und spielt, dann erhaltet ihr teilweise ziemlich abgefahrene Rhythmen.

 

Das macht nicht nur klanglich was her.

 

Die Kinder lernen so auch, sich beim Zusammenspiel mit anderen auf ihren eigenen Rhythmus zu konzentrieren.

 

Das ist Gold wert!

 

Probiert das gemeinsame Sprechen und Spielen also unbedingt aus.

 

Einzählen aber bitte nicht vergessen. :-)

Story Cubes als musikalische und sprachliche Inspiration im Unterricht nutzen

Ideen Musikunterricht Grundschule Würfel

Manchmal braucht es nicht viel, um für glückliche Gesichter zu sorgen.

 

Genauso wenig braucht es manchmal, um Kinder für Musik zu begeistern.

 

Die Geschichtenwürfel sind ein wunderbares Beispiel dafür.

 

Sie sind vielseitig einsetzbar und perfekt für spielerisch lehrreiche Musikstunden geeignet.

 

Mit ihnen können sich Grundschulkinder nämlich einfach eigene Klanggeschichten ausdenken.

 

Auch ihre (rhythmische) Sprache fördern die Cubes.

 

Du magst die märchenhaften Bilderwürfel selbst testen?

 

Bestellen kannst Du sie zum Beispiel bei Betzold, aber auch bei Amazon* (*Werbung).

 

Bitte beachte:

 

Ich habe mein Würfelset vom Gutschein gekauft, den ich von Betzold für meinen Gastbeitrag dort bekommen habe.

 

An dieser Stelle danke nochmal für die schöne Zusammenarbeit!

 

Liebe geht raus. :-)

 

Und wenn wir schon davon sprechen:

 

Für meinen Gutschein habe ich mir u. a. auch noch einen Cajon Baukasten von Schlagwerk bestellt.

 

Darüber werde ich bald berichten.

 

Es bleibt also spannend. :-)

 

Mit Bilderwürfeln, aber natürlich auch ohne sie.

 

Lass es Dir gut gehen.

 

Manu


Beste Cajon Rhythmen für Kinder
Schlagzeug Übung für Kinder Pyramide

Wie Kinder spielerisch Schlagzeug lernen (Übung): Die Rhythmuspyramide

Musik und Mathe Warm-up Grundschule

Mathe trifft Musik: Mit diesem Warm-up förderst Du Kinder fächerübergreifend



Kommentar schreiben

Kommentare: 0