Mein Papp Cajon Test: Rockt die Sitztrommel aus Karton?

Karton Cajon Test

 

Eine Cajon aus Pappe? Spannend! Doch lohnt sich die?

 

Vielleicht fragst Du Dich das auch. Kenne ich.

 

Schon seit einiger Zeit schleiche ich immer wieder um die Karton Cajon herum.

 

Soll ich sie kaufen? Oder nicht?

 

Mhh ...

 

Schließlich besitze ich schon zwei tolle Sitztrommeln. Ob es noch eine sein muss?

 

Offensichtlich, denn sonst würde ich diesen Papp Cajon Test nicht schreiben. :-)

 

Du erfährst darin,

 

  • warum ich mir die Sitztrommel gekauft habe,
  • wie leicht der Aufbau war,
  • was sie klanglich kann,
  • ob Lautstärke und
  • Spielgefühl passen,
  • wie robust sie ist
  • und ob beziehungsweise für wen ich die Cajon aus Pappe empfehlen würde.

 

Puh, viele Punkte auf der Liste.

 

Lass uns daher gleich starten. :-)

Die Gründe, mir eine Papp Cajon zu kaufen

Die Lautstärke. Ja, für uns Musiker*innen ist sie immer wieder ein Thema. Trotz eigenem Proberaum auch für mich.

 

Daher waren leisere Klänge der ausschlaggebende Punkt, warum ich mir diese Cajon aus Pappe* (Affiliate-Link) nach langem Hin und Her bestellt habe:

 

Vielleicht kann ich diese Cajon auch wunderbar in meiner Mietwohnung spielen?

 

Außerdem plane ich für die Zukunft neue lokale Trommelkurse für Erwachsene. Da sind Boxen aus Pappe vielleicht doch einfacher zu transportieren als die aus Holz.

 

Der günstige Preis spricht ebenfalls für sich. Ich habe für meine Papp Cajon von Fame 12,50 € plus 2,50 € Versand bezahlt.

 

Macht insgesamt 15 € für ein - hoffentlich - spielbares Musikinstrument. Bei einem Schnupperkurs oder für Workshops an einer allgemeinbildenden Schule ist das ein weiterer Vorteil.

 

Meine Gründe für den Kauf der Karton Cajon waren also praktischer Natur:

 

  • (hoffentlich) geringe Lautstärke,
  • noch einfacher zu transportieren
  • günstiger Preis.

 

Doch überzeugt meine neue Sitztrommel auch in der Praxis?

So leicht lässt sich die Cajon aus Karton aufbauen

Cajon aus Pappe kaufen
Erfreulich wenig Verpackungsmüll inklusive.

Die Cajon aus Cardboard von Fame wird in einem Stück geliefert. Das macht den Aufbau leicht.

 

Auch ist eine Anleitung dabei. Und ja, ich habe sie gelesen. ;-)

 

Für das "Zusammenbauen" der Karton Cajon habe ich letztlich nur einige Minuten gebraucht. Es ist im Endeffekt erfreulich selbsterklärend.

 

Was ebenfalls schön ist: Bei meiner Pappkiste sind die Schnarrsaiten oder der Snareteppich bereits an Ort und Stelle fixiert. So konnte ich nach unter zehn Minuten mit dem Trommeln starten.

 

Das bringt mich gleich zum nächsten Punkt: der Klang und die Lautstärke. Letztere war ja mein Hauptkriterium für den Kauf.

 

Lass uns aber zuerst den Ton ansehen. Er macht ja bekanntlich die Musik. :-)

Der Klang - Geschmackssache

Test Sitztrommel Pappe

 

Vom Klang der Sitztrommel war ich positiv überrascht.

 

  • Bass,
  • Tips und
  • Slaps

 

lassen sich schön unterscheiden.

 

Der Bass ist angenehm tief, aber nicht verwaschen. Die Tips kannst Du genauso leise wie auf der Holztrommel spielen. Auch die Slaps klingen bei entsprechender Spielweise durchdringend.

 

Selbstverständlich ist pro Schlag immer der "pappige" Sound dabei. Mich stört der aber nicht, denn da habe ich nichts anderes erwartet.

 

Beachte dabei:

 

Der Klang eines Musikinstruments ist letztlich immer auch irgendwo Geschmackssache. Mir gefällt der Ton der Kistentrommel von Fame* (Affiliate-Link). Bilde Dir jedoch Deine eigene Meinung dazu.

Die Lautstärke der Papp Cajon auf dem Prüfstand

Aufbau und Klang stimmen schon mal. Aber was ist mit der Lautstärke? Für mich war sie ja DER finale Grund für meinen Kauf.

 

Da muss ich sagen: Nö, bei meiner normalen Spiellautstärke nehmen sich Karton und Holz nicht viel. Das rockt also ähnlich laut.

 

Daher werde ich auch diese Kistentrommel nur in meinem Proberaum nutzen. Das liegt natürlich an meiner Spielweise und nicht am Instrument.

 

Ich hätte trotzdem gehofft, dass hier mehr drin ist - beziehungsweise weniger. ;-) Aber gut, Versuch macht klug.

Überzeugt das Spielgefühl?

Sitztrommeln für Erwachsene
Pappe und Holz im direkten Vergleich.

Ok, der Klang gefällt mir, aber das Spielgefühl finde ich nicht so prickelnd ... Ich bin einfach Holz unter meinen Händen gewöhnt.

 

Die Papp Cajon fühlt sich eben genau danach an: Als würdest Du auf einem robusten Karton trommeln. Ich bin da wohl einfach eine Holz-Frau. :-)

 

Klar, auch da mache ich dem Instrument keinen Vorwurf. Das Material war mir ja vorher bekannt.

 

Dennoch ist das Spielgefühl für mich ein wichtiger Grund, mich für oder gegen ein Instrument zu entscheiden. Das muss ebenso wie der Klang passen.

 

Hier spielt zugleich ein weiterer Punkt eine Rolle: Wie bequem ist die Sitztrommel aus Pappe? Und vor allem: Hält sie was - wen - aus?

Wie robust die Kistentrommel ist - und Wissenswertes zur Höhe

Kistentrommel Karton Fame
So sieht die fertige Kistentrommel aus.

 

Meine Papp Cajon von Fame ist für Personen bis maximal 90 kg ausgelegt. Das steht zumindest in der Aufbauanleitung.

 

Ich wiege weniger, daher kann ich die finale Stabilität nur bedingt bestätigen.

 

Jedoch wirkt die Trommel robust. Daher denke ich, dass die Gewichtsangabe verlässlich ist.

 

Was Du als Erwachsene*r außerdem noch wissen musst, ist in jedem Fall die Höhe der Cajon:

 

Mein Meterstab sagt mir, dass die Kistentrommel aus diesem Beitrag 45 cm hoch ist. Bist Du eine größere Person, könnte das für Dich zu niedrig sein.

 

Eine Cajon für Erwachsene ist ja meist zwischen 44 cm und 51 cm hoch. Für mich passen die 45 cm, aber als Frau oder Mann über 175 cm ist das womöglich zu niedrig.

Die Cajon aus Pappe: Yeah oder nö, danke?

Ok, es wird Zeit für ein Fazit:

 

Lohnt sich die Cajon aus Karton?

 

Es kommt darauf an. Ich bin jetzt schlauer als zuvor, würde sie mir für mich privat aber nicht mehr kaufen. Schließlich ist sie bei meiner Spielweise auch nicht leiser als meine anderen beiden Sitztrommeln.

 

Für meine zukünftigen Trommelkurse ist das aber nicht relevant. Hier kann ich mir durchaus vorstellen, sie zu nutzen.

 

Schließlich ist die Kistentrommel aus Pappe

 

  • günstig,
  • leicht und
  • dennoch robust.

 

Sie eignet sich also gut dazu, das Musikinstrument auszuprobieren. Und ja, der Klang ist natürlich Geschmackssache.

 

Aber ganz ehrlich: Wenn Dich das Trommelfieber packt, wirst Du Dir über kurz oder lang sowieso eine gscheite Kistentrommel kaufen.

 

Ich denke auch nicht, dass die Pappkiste mehr als drei Monate bei regelmäßigem Gebrauch halten wird. Aber gut, so lange habe ich meine noch nicht. ;-)

 

Kaufe Dir die Cardboard Sitztrommel* (Affiliate-Link) daher gerne, wenn Du ein günstiges Musikinstrument zum Testen suchst. Auch für Deinen Musikunterricht in der Grundschule oder in Kita kann sie eine tolle Ergänzung sein.

 

So hat endlich jede*r sein oder ihr eigenes Instrument, ohne den Geldbeutel der Eltern übermäßig zu belasten.

 

Und, auch diesen Vorteil finde ich persönlich noch erwähnenswert:

 

Falls die Freude am Trommeln doch nicht so hoch ist, kannst Du die Cajon aus Pappe einfach umfunktionieren oder recyceln.

 

Dadurch stehen nicht zig ungenutzte Musikinstrumente herum. Als Minimalistin finde ich das natürlich klasse. :-)

Überzeugt? Dann lerne zu trommeln!

Das war er also, mein Test der Fame Cajon aus Pappe. Ich hoffe, dass Dir Deine Entscheidung für oder gegen das Instrument nun leicht fällt.

 

Du hast noch Fragen dazu? Schreib sie mir gerne in die Kommentare. :-)

 

Übrigens: Wenn Du Anfänger*in bist, findest Du in diesem Beitrag Tipps für Deine ersten Schritte.

 

Gerne kannst Du auch Cajon Online Unterricht bei mir buchen. Dort zeige ich Dir die wichtigsten Grundlagen in Deinem Tempo.

 

Hab eine tolle Zeit & viel Spaß beim Trommeln!

Manu ♪

Dir hat dieser Cajon Test gefallen? Teile ihn auch mit anderen.


Blues Cajon

So spielst Du den Blues auf der Kistentrommel

Tipps Cajon lernen

Diese 5 einfachen Gewohnheiten helfen Dir dabei, besser Cajon zu spielen

Online Kurs Cajon

Der Cajon Online Kurs: Passt der zu Dir? (+ Vorteile, Nachteile & Empfehlung)



Kommentar schreiben

Kommentare: 0