Was ist der Backbeat?

Backbeat Musik Erklärung

 

Der Backbeat?

 

Das ist doch …

 

Mhh …

 

Okay ...

 

Doch nicht.

 

Was ist also der Backbeat in der Musik?

 

Das erfährst Du nachfolgend.

 

Auf geht's! :-)

Der Backbeat einfach erklärt

Als Backbeat bezeichnest Du eine bestimmte Betonung in einem Rhythmus.

 

Merke Dir dazu:

 

Die Zählzeiten 2 sowie 4 sind beim Backbeat betont.

 

Am Schlagzeug oder auf dem Cajon spielst Du hier meist die Snare oder den Slap.

 

Dadurch erhältst Du das typische Backbeat-Feeling.

 

Schau Dir dazu dieses Notenbeispiel an:

Schlagzeug Rhythmus für Anfänger*innen mit Backbeat

Und so klingt der Rhythmus am Schlagzeug:

Download
16 Takte Schlagzeug Standard-Beat als Hörbeispiel
Schlagzeug Rhythmus MP3
Hörbeispiel-Standard-Beat-Schlagzeug.mp3
MP3 Audio Datei 807.2 KB

Tipp: Gratis MP3s zum Mitspielen findest Du hier.

Du könntest also auch sagen, dass der Backbeat die Basis für den Groove darstellt.

 

Gemeinsam mit der Bassdrum oder den Bassschlägen an der Cajon bildet er diese.

 

Aber gibt es für den Backbeat auch eine Übersetzung?

 

Bei meiner Recherche habe ich „Rückschlag“ gefunden.

 

Ganz ehrlich: Das Übersetzen lassen wir.

 

Sagen wir einfach weiterhin Backbeat. :-)

Das musikalische Praxis-Beispiel: Klatschen beim Konzert

Bei einem Konzert hörst Du es hin und wieder:

 

Das Publikum klatscht gegen die Musik.

 

Das Publik klatscht also nicht den Backbeat, sondern auf den Zählzeiten 1 sowie 3.

 

Aufgabe:

 

Höre bei Deinem nächsten Konzertbesuch einmal ganz genau hin.

 

Klar, manchmal wird auch Musik ohne Backbeat gespielt.

 

Beim Jazz ist das zum Beispiel sehr oft der Fall.

 

Jedoch wird auf einem Jazz-Konzert während des Stücks selten jemand klatschen.

 

Zumindest ist das meine Erfahrung.

 

Und eh klar: Wer auf 1 und 3 statt 2 und 4 klatschen möchte, soll das bitte jederzeit tun.

 

Der Backbeat ist es halt dann einfach nicht – auch ok.

Eine kurze Geschichte des Backbeats in der Musik

Zum Backbeat in der Musik konnte ich erstaunlich wenige Quellen online finden.

 

Daher beziehe ich mich an dieser Stelle auf die Infos aus der Wikipedia.

 

Hier ist angegeben, dass er seine musikgeschichtlichen Ursprünge im Gospel hat.

 

Das Tamburin und Händeklatschen auf den Zählzeiten 2 sowie 4 bilden den Backbeat.

 

Über weitere Stilistiken und natürlich das Schlagzeug konnte er sich über Jahrzehnte hinweg in der Pop-Musik durchsetzen.

 

Klingt logisch und deckt sich auch mit meinem – zugegebenermaßen ein wenig eingerostetem – Wissen der Musikgeschichte.

 

Frage: Hast Du weitere Quellen oder Buchtipps zum Thema für mich? Schreib sie gerne in die Kommentare oder per E-Mail an info@manuholmer.de. Merci!

Preisfrage nicht nur am Schlagzeug: Warum musst Du die Betonung kennen?

Was ist der Backbeat Musik?

 

Musik lebt. Sie kann lauter, leiser, schneller oder langsamer sein.

 

Die Klangwelt ist stets dynamisch.

 

Würdest Du immer nur gleich laut oder schnell spielen, wäre es rasch langweilig.

 

Das kennst Du auch vom Sprechen:

 

Wenn jemand immer nur monoton vor sich hin brabbelt, wirst Du irgendwann die Lust am Zuhören verlieren.

 

In der Musik ist es ähnlich.

 

Daher ist es sinnvoll, die speziellen Betonungen wie den Backbeat zu kennen.

 

Der Spruch kommt Dir mit Sicherheit bekannt vor:

 

Angewandtes Wissen ist Macht.

(In jedem Lebensbereich.)

 

Je besser Du Dich also in der Musiktheorie auskennst, desto abwechslungsreicher kannst Du Dein Spiel mithilfe Deines Wissens gestalten.

 

Das ist klar:

 

  • Bist Du zum Beispiel rhythmisch schon sehr sicher, kannst Du auch anspruchsvollere Rhythmen spielen.
  • Kennst Du sämtliche Dynamiken, wirst Du sie musikalisch verwenden. Deine Kunst wird dadurch noch lebendiger.
  • Hast Du Lust auf klangliche Experimente, greifst Du auf Dein bestehendes Know-how zurück - und wandelst es ganz nach Deinem Geschmack um.

 

Musst Du den Backbeat auch kennen, wenn Du nicht Schlagzeug, Cajon oder ein anderes Rhythmusinstrument spielst?

 

Kommt darauf an.

 

Spätestens in einer Band bist Du froh darüber. Dann kannst Du Deiner Schlagzeugerin nämlich ganz cool über die Schulter zurufen:

 

"Hey Manu, noch mehr Schmackes auf den Backbeat, bitte!"

 

Das alleine ist das Wissen doch schon wert, oder? :-)

 

Hau rein!

Manu ♪

Besuche auch meinen YouTube-Kanal Schlagzeug- und Wortspielerin für mehr Tipps & Tricks rund ums Schlagzeug!


binärer Rhythmus erklärt

Einfach erklärt: Das ist ein binärer Rhythmus in der Musik

Rhythmussprache

Darum ist Rhythmussprache so hilfreich



Kommentar schreiben

Kommentare: 0