Übetipps

Nicht nur beim Üben: Darum ist Dranbleiben für Dich als Musiker*in so wichtig
Dranbleiben? Das ist für Musizierende enorm wichtig. Es zählt sogar mit zu den wichtigsten Skills, die Du kultivieren kannst. Durchhaltevermögen: Das brauchst Du. Nicht nur, aber vor allem auch beim Üben. Doch warum? Und wie trainierst Du diesen Muskel? Lass es uns ansehen. Auf geht’s! :-)

Wie Du Deinen inneren Schweinehund einfach austricksen kannst
Kennst Du den, den inneren Schweinehund? Er hält Dich regelmäßig vom Üben ab. Flüstert Dir zu, dass Du jetzt UNBEDINGT Fenster putzen musst und Dich AUF GAR KEINEN FALL ans Instrument setzen solltest. Oder noch besser: Schau Dir zur Motivation die neueste Folge Deiner Lieblingsserie an. Dann startest Du mit Deinen Übungen voll durch. Das meint der Schweinehund. Ist natürlich Müll. Also, wie kannst Du den nervigen Kollegen als Musiker*in austricksen? Als Frau mit Liebe zur Effizienz habe...

Wie Du auch ohne Musikinstrument Rhythmus üben kannst: 3 einfache Ideen zum Nachmachen
Rhythmus üben ist schwer? Nein. Zumindest wenn Du weißt, wie es geht. In diesem Beitrag stelle ich Dir 3 einfache Ideen zum Nachmachen vor. Die Tipps kannst Du als Schlagzeuger*in, aber auch als Musiker*in mit Vorliebe für die Cajon nutzen. Solltest Du ein anderes Musikinstrument spielen, ist das auch kein Problem. Das Prinzip bleibt bei jeder Übung gleich. Und: Für keine der Ideen musst Du am Instrument sitzen. Du kannst sie also – theoretisch - jederzeit ausprobieren. Klingt spannend?...

3 Geheimnisse für mehr Konzentration beim Üben
Psst … Konzentration gefällig? Klar! Die können nicht nur Musiker*innen gut gebrauchen. In diesem Ratgeber erfährst Du, wie Du Dich einfach besser konzentrieren kannst. Im Proberaum, aber auch darüber hinaus. Bereit für die drei Geheimnisse? Wunderbar, dann auf geht’s! :-)

Wie und warum Dir ein Timer dabei hilft, deutlich produktiver zu üben
Du kennst es vermutlich auch: hier ein Schlag, da der neue Groove. Und dazwischen ein paar Fills. Ist das produktives Üben? Mhhh ... Da geht doch mehr. Aber wie? In diesem Ratgeber erfährst Du, warum ein Timer beim Üben Gold wert ist. Er hilft Dir dabei, sofort und deutlich produktiver zu lernen. Ganz unabhängig davon, ob Du gerade einen neuen Song auf Deiner Cajon oder den coolen Beat am Schlagzeug einstudierst - Timer stellen rockt. Sehen wir uns an, warum. Auf geht's! :-)

Warum Du Dich ab heute beim Üben aufnehmen solltest
Uuund Action! Dich beim Üben aufzunehmen ist eine wirklich clevere Sache. Du wirst dabei unglaublich viel lernen. Über Dich, aber auch über Dein Instrument. Für Deine Aufnahmen aus dem Proberaum genügt ein normales Smartphone oder Tablet. Darf es ein bisschen fancier sein, kannst Du Dir auch ein Musikaufnahmeprogramm, eine Spiegelreflexkamera und Mikros zulegen. Ich nutze als DAW gerne Audacity. Doch egal, wie Du Dich aufnimmst und was Du für ein Musikinstrument spielst – die Vorteile...

5 clevere Ideen, mit denen Du Deine Kreativität fördern kannst
Mathe. Malen. Stepptanz. Und klar: Dein Musikinstrument. Das kannst Du alles üben. Doch Kreativität an sich? Jap, Deine Kreativität planvoll zu fördern ist definitiv möglich. In diesem Beitrag zeige ich Dir 5 clevere Ideen, die Du sofort nachmachen kannst. Auch abseits der Musik werden sie Dir dabei helfen, ab jetzt origineller zu sein. Lass uns aber zunächst ansehen, warum Du Deine Kreativität überhaupt fördern solltest. Ready? Auf geht’s! :-)

Wie ich meinen Perfektionismus beim Musizieren besiegt habe und Du das auch kannst
Perfektionismus beim Musizieren? Manche Künstler*innen schwören darauf. Für andere – so wie mich – gilt mittlerweile: Done is better than perfect. Wie sieht's bei Dir aus? In diesem Artikel erfährst Du, warum und wie ich meinen Perfektionismus nicht nur im Proberaum besiegt habe. Denn ja: Er ist einer dieser Feinde, die sich zunächst gerne als Freunde ausgeben. Du weißt schon ... I bims, da ... Meine Erfahrung soll Dir Mut machen und zeigen: Hey, es geht doch auch mit Ecken &...

Warum Rhythmussprache? Darum!
Rhythmussprache oder Taktsprache ist für mich als Musikerin unverzichtbar - unabhängig davon, ob ich gerade lehre oder lerne. Ich gehe sogar so weit und behaupte, dass SIE mein Verständnis von Musik von Grund auf veränderte. Klare Sache: Für mich ist Rhythmussprache Pflicht. Liest Du meinen Blog schon länger, horchst Du spätestens jetzt auf. Denn das Wort mit P begegnet Dir selten bis gar nicht in meinen Texten. Eigentlich. Denn heute schon. :-) Nachfolgend erfährst Du: Was...

So geht Zielsetzung für Musiker*innen!
Eine durchdachte Zielsetzung für Musiker*innen ist Dein Fahrplan, der Dich Deinen persönlichen Zielen einen großen Schritt näher bringt. Sie hilft Dir dabei, Ordnung in das Chaos der musikalischen Möglichkeiten zu bringen. Das schafft Fokus! Dabei bieten Dir individuell definierte Ziele auch mehr Spielspaß. Schließlich eierst Du dank Ihnen nicht mehr – oder zumindest spürbar weniger – herum. Du weißt, was Du willst und kannst mit Köpfchen an Deinen Fähigkeiten arbeiten. Das...

Mehr anzeigen